Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Bikinihose

Wissenswertes über die Bikinihose

Jeden Sommer stellt sich erneut die Frage, ob der Bikini aus dem letzten Jahr noch passt. Sind die Farben und die Muster noch aktuell, gibt es neue Formen und Schnitte und ganz besonders, passt denn die Bikini-Hose noch? Die Bikinihose ist das Unterteil des bekannten Zweiteilers, der seinen namentlichen Ursprung aus dem Bikini-Atoll in der Südsee hat, das übersetzt soviel wie ?Land der Kokosnüsse bedeutet.

Die Bikinihosen feierten schon viele Geburtstage und mit der Mode veränderten sich auch die Formen des Zweiteilers. Von super knapp und fast gar kein Stoff, dem String, der vor allem in Brasilien sehr beliebt ist und dem etwas bedeckenderen Microkini oder dem Tanga, gibt es immer noch die normale Variante der Bikini-Hose. Auch die gewöhnliche Bikinihose hat die unterschiedlichsten Schnitte und Formen angenommen. Es gibt Bikini-Hosen zum hineinschlüpfen aber auch solche, die man an der Seite zubinden kann. Sehr modern sind auch die etwas längeren Bodylegs oder auch Hotpants. Immer mehr sieht man auch Damen in Surfhosen und Shorts in Kombination mit einem Bikinioberteil kombiniert am Strand oder Badesee. Weiterhin findet man vermehrt auch so genannte Bikini-Röcke als Alternative zur Bikinihose. So zahlreiche Varianten, wie bei Bikini-Hosen gibt es auch mit dem dazugehörigen Bikinioberteil. Oftmals kann man mehrere Oberteile mit den unterschiedlichsten Hosenschnitten und Farben kombinieren. Das vereinfacht oftmals den Kauf eines Bikinis, da es passieren kann, dass eines der beiden Stücke nicht korrekt passt. Hier können die Größen variiert werden, was sehr zu empfehlen ist.