Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Binde

Wissenswertes über Binden
Binden bezeichnen in diesem Fall medizinische Verbandsmittel und nicht Damenbinden für die Menstruationstage der Frau. Eine Binde sollte sich in jeder Hausapotheke befinden, wobei unter einer Hausapotheke die Zusammenstellung der wichtigsten Medikamente und Verbandsmittel für den Notfall verstanden wird. Dazu zählen, neben Medikamente für auftretende Beschwerden, auch Binden, um eine Verletzung versorgen zu können.

Hausapotheke
Zu einer Binde können viele Verbandsmittel gezählt werden, die dazu beitragen, eine Verletzung steril abzudecken. Es gibt beispielsweise elastische Binden, um Gelenke oder Bänder nach einer Zerrung zu stützen. Ein Dreieckstuch kann vielfältig verwendet werden, z. B. als Verband oder als Tragetuch bei einer Armverletzung. Zudem gibt es Verbandspäckchen, die sterile Binden für Verbrennungen enthalten. Damit das Verbandsmaterial gut befestigt werden kann, gibt es Hilfsmittel wie Sicherheitsnadeln und Verbandklammern.

Ist eine Binde zu lang, kann sie mit einer Schere abgeschnitten werden. Diese darf in einer Hausapotheke nicht fehlen, ebenso wie Pflaster, Mullbinden und Kompressen. Über notwendige Medikamente in einer Hausapotheke lässt sich streiten. Die Ansammlung sollte auf die Bedürfnisse der im Haushalt lebenden Personen abgestimmt sein. In jeder Hausapotheke sollte Desinfektionsmittel, Schmerzmittel, fiebersenkendes Mittel und Kühlgel vorhanden sein. Zudem dürfen medizinische Hilfsmittel wie Handschuhe, Pinzetten, Notfallnummern und Fieberthermometer nicht fehlen.