Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Biotin Kapseln / Tabletten

Wissenswertes über Biotin Kapseln / Tabletten
Biotin ist ein wasserlösliches Vitamin aus dem B-Komplex und wird auch als Vitamin B7 oder Vitamin H bezeichnet. Es spielt eine bedeutende Rolle im Stoffwechsel und ist zudem im Zellkern für die Regulation der Genfunktion verantwortlich.

Mangelerscheinungen von Biotin
Wenn der Körper zu wenig Biotin hat, macht sich das besonders an den Haaren und der Haut bemerkbar. Volles, kräftiges Haar und samtig weiche, frische Haut, sowie widerstandsfähige Fingernägel sind nur möglich, wenn der Körper die richtigen Nährstoffe erhält. Es ist für den Zucker-, Eiweiß- und Fettstoffwechsel verantwortlich. Daher macht sich ein Biotinmangel zunächst dort bemerkbar, wo Zellen sehr schnell wachsen. Dies ist etwa bei der Haut und den Haaren der Fall, aber auch im Darm. Ein stärkerer Mangel kann bis hin zu Nervenstörungen mit Depressionen und Muskelschmerzen führen.

Risikogruppen für Biotinmangel sind stillende Mütter, Menschen mit Erbkrankheiten, Menschen mit übermäßigen Alkoholkonsum, Raucher sowie Menschen, die übermäßig viele rohe Eier essen (Aufgrund der Bindung von Biotin durch das Eiklar).

Aufnahme von Biotin Kapseln / Tabletten
Ein Erwachsener sollte etwa 30-60 µg pro Tag zu sich nehmen. Biotin ist sowohl in pflanzlichen, als auch in tierischen Nahrungsmitteln enthalten. Da Biotin wasserlöslich ist, sollte Gemüse nicht zu lange im Wasser aufbewahrt werden und auch das Kochwasser verwendet werden. Bei tierischen Lebensmitteln kann Biotin erst durch die Verdauung aus den Eiweißverbindungen gelöst werden.

Ein Biotinmangel tritt bei gesunden Menschen mit ausgewogener Mischkost nur sehr selten auf. Sollte dennoch einmal ein Mangel auftreten, kann dieser durch die Einnahme von Biotin Kapseln und Tabletten ausgeglichen werden.