Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Ratgeber Blasen- & Nieren Medikamente

Wissenswertes über Blasen- & Nieren Medikamente
Die Nieren und die Blase sind wichtige Organe des menschlichen Körpers. Sind sie in ihrer Funktion beeinträchtigt, wirkt sich das auf den Stoffwechsel des Körpers aus. Einige Leiden können relativ früh erkannt werden und sind mit Blasen- & Nieren Medikamenten behandelbar. Andere Leiden wie Krebs, Nierenversagen oder Blasenschwäche lassen sich nicht so einfach mit Blasen- & Nieren Medikamenten beheben.

Eigenschaften der Nieren und Blasen
Das Äußere der Nieren kann mit der Gestalt von roten Bohnen verglichen werden. Sie können ein Gewicht von 120 bis 200 Gramm erreichen, sind circa 11 Zentimeter lang und sechs Zentimeter breit. Ihre Aufgaben sind sehr vielseitig, entgegen der Annahme vieler Menschen, die meinen, dass die Nieren nur den Urin aufbereiten. Sie regeln den Flüssigkeitshaushalt im Körper, was sich wiederum auf die Menge des Blutes auswirkt. Daraus folgt, dass die Nieren für das Gleichgewicht des Stoffwechsels verantwortlich sind.

Die Blase hat ein Fassungsvermögen von 0,8 Litern. Ab einem Fassungsvermögen von 0,3 Litern verspürt man das Gefühl, Wasser lassen zu müssen. Durch die so genannten Harnleiter sind die Nieren mit der Blase verbunden. Damit die Blase verschlossen bleibt und kein Harn unkontrolliert austritt, gibt es innere und äußere Schließmuskel an der Blase.

Erkrankungen der Nieren und Blasen
Die häufigsten Erkrankungen sind Nieren- oder Blasenentzündungen. Zudem gibt es auch Nierenquetschungen, Gewebeeinrisse oder auch Nieren oder Blasenkrebs, dessen Krankheitsverlauf in vielen Fällen lebensbedrohlich verlaufen kann. Zudem gibt es oftmals keine Frühwarnindikatoren, die einen Krebs vermuten lassen. Ist der Urin erst einmal blutig ist die Krankheit meistens schon weiter fortgeschritten. Hingegen können Blasen- oder Nierenentzündungen in der Regel gut mit Blasen- & Nieren Medikamenten oder anderen Mitteln wie Heiltee behandelt werden.