Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Blasinstrumente

Wissenswertes über Blasinstrumente
Blasinstrumente sind Musikinstrumente, bei denen die Töne durch Atemluft erzeugt werden. Dazu bläst der Spieler in das Mundstück des jeweiligen Instruments. Die Luftsäule in dem Blasinstrument gerät dadurch in Schwingungen und erzeugt die Töne. Instrumente, bei denen die Luft mittels eines Blasebalgs erzeugt wird, können im weitesten Sinne auch zu den Blasinstrumenten gezählt werden. Grundsätzlich können die Instrumente in Holzblas- und Blechblasinstrumente aufgeteilt werden. Weitere Abstufungen erfolgen zu der jeweiligen Oberkategorie.

Holzblasinstrumente
Nicht alle Holzblasinstrumente werden, wie der Name vermuten lässt, aus Holz gefertigt. Die ersten Instrumente wurden aus Knochen gefertigt. Heute bestehen Blasinstrumente aus Holz, Kunststoff oder Metall. Als typische Holzblasinstrumente können die Oboe, die Flöte, die Klarinette, das Fagott und das Saxophon angeführt werden. Eine genaue Abgrenzung zu den Blechblasinstrumenten ist jedoch schwierig. In der Regel haben die Instrumente ein Mundstück, in das hineingeblasen werden kann, und Tonlöcher die mit der Hand geöffnet und geschlossen werden können. Die Tonhöhe wird durch die länge der Luftsäule im Instrument bestimmt. Der Spieler kann diese durch das Öffnen und Schließen der Tonlöcher beeinflussen. Es gibt aber auch Holzblasinstrumente ohne Tonlöcher. Sie können daraus folglich nur eine Tonhöhe erzeugen. Zu diesen können beispielsweise die Trillerpfeife, die Panflöte und die einzelnen Pfeifen einer Orgel gezählt werden.

Blechblasinstrumente
Bei einem Blechblasinstrument werden die Töne durch die schwingenden Lippen des Spielers erzeugt, der in ein trichter oder kesselförmiges Mundstück bläst. Gefertigt werden die Instrumente aus Messing, Metall oder aus einer Kupfer-Nickel-Zink-Legierung. Letzteres wird auch als Neusilber? bezeichnet. Zu den typischen Blechblasinstrumenten können die Trompete, das Waldhorn, die Tuba und die Posaune gezählt werden. Im Gegensatz zu den Holzblasinstrumenten werden die Töne durch Schwingungen der Lippen erzeugt. Diese werden durch einen Verstärker intensiviert. Die Qualität der Töne orientiert sich an der Qualität des Schwingens. Umso gleichmäßiger die Lippen der vorgegebenen Tonhöhe entsprechend schwingen, desto besser klingen die Töne. Wie lang die Töne gespielt werden, hängt vom Lungenvolumen des Spielers ab. Über Ventile am Instrument kann die Tonlänge zusätzlich verändert werden.

Kauf
Bevor man sich für den Kauf eines Blasinstruments entscheidet, sollte man sich zunächst überlegen ob man ein Holzblas- oder Blechblasinstrument spielen möchte. Bei einem geringen Lungenvolumen ist das Spiel eines Blechinstruments sehr schwierig. Das Spielen von Holzblasinstrumenten, wie einer Flöte, gestaltet sich als Einstieg wesentlich einfacher. Zudem sind Flöten wesentlich preisgünstiger als eine Trompete oder ein Saxophon. Der Kauf von gebrauchten Instrumenten stellt zunächst eine gute Alternative dar. Des weiteren sollte man sich im Fachhandel ausführlich beraten lassen und zunächst in einer Musikschule auf Leihexemplaren erste Erfahrungen sammeln.