Nach oben

Blu-ray Recorder filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken

Sortieren:
 

Ratgeber Blu-ray Recorder

Wissenswertes über Blu-ray Recorder
Blu-ray Recorder sind Geräte der neuesten Generation optischer Speichermedien. Wie bereits bei CD und DVD wird bei Blu-ray auf einer rotierenden Scheibe gespeichert, die mit einem Laser beschrieben und gelesen wird. Jedoch dienen Blu-ray Recorder nicht nur zum Abspielen von entsprechenden Medien, sondern sind auch in der Lage diese zu beschreiben.

Blu-ray Recorder als Aufzeichnungsgerät
Nachdem Blu-ray Recorder ursprünglich nur in Japan verfügbar waren, halten sie seit Anfang 2009 auch in Europa Einzug. Der Vorteil von diesen Aufzeichnungsgeräten liegt unbestritten in der großen Speicherkapazität der Rohlinge, die die Aufzeichnung von hochauflösenden HDTV Übertragungen verlustfrei möglich machen. So verwundert es nicht, dass die ersten Blu-ray Recorder mit DVB-Tuner ausgeliefert wurden, die HDTV empfangen und umsetzen konnten. Obwohl Blu-ray für hochauflösende Spielfilme gedacht war, ist dieses System in auch in der Lage andere Übertragungsarten aufzuzeichnen.

Blu-ray Recorder oder Blu-ray Brenner
Aufgrund der großen Speicherkapazität von Blu-ray Discs halten Blu-ray Recorder nicht mehr nur im Wohnzimmer Einzug. So finden sich Blu-ray Player immer häufiger in Computern oder auch in der neuen Spielekonsole von Sony, der Playstation 3. Während Player nur abspielen können, sind die Varianten des Rekorders im Komplettsystem eher Blu-ray Brenner. Während sich die PS3 das neue Speichermedium für hochauflösende Games zunutze macht, sind im Computerbereich eher die großen Speichermengen interessant.

Geschichte der Blu-ray Disc
2002 gründeten führende Unternehmen aus den Bereichen Unterhaltungselektronik und Computertechnik die Blu-ray Group, die sich mit der Entwicklung eines neuen Speichersystems mit hohen Datenraten beschäftigen wollten. Während Anfangs neun Mitglieder dieser Gruppe angehörten, kamen 2004 und 2005 noch einmal jeweils zwei Unternehmen hinzu. Als das Konsortium die Ideen von Hewlett-Packard ablehnte, schlossen sich diese der Entwicklungsgruppe an, die sich mit der HD-DVD beschäftigten. Da die Verkaufszahlen bei Blu-ray jedoch bereits 2009 gut drei Mal so hoch waren wie die der HD-DVD, wurde dieses System auf Eis gelegt.

Technik von Blu-ray Recordern
Die Technik von Blu-ray Recordern basiert in seinen Grundzügen auf der der Vorgänger CD und DVD. Jedoch wird auf eine andere Laserart gesetzt, die durch die andere Wellenlänge, die 405nm beträgt, mehr Lagen auf einer Scheibe speichern. Der tief-violette Laser kann zusätzlich enger schreiben, wodurch die einzelnen Layer bereits eine höhere Basiskapazität aufweisen. So lassen sich auf normalen Scheiben mit nur einem Layer bereits 25GB speichern, was bereits mehr als das Dreifache einer DVD mit zwei Layern entspricht. Der momentane Stand der Technik weist zwanzig Layern auf, sodass bis zu 500GB auf einer Disc gespeichert werden können. Um aber nicht nur die Speicherkapazität zu erhöhen, sondern auch die Übertragungsraten, wird auf ein anderes Material gesetzt, was bei hohen Drehgeschwindigkeiten stabil bleibt. Darüber hinaus kann durch den geänderten Laser der Abstand zwischen diesem und der Disc verringert werden, was zu deutlich geringeren Fehlertoleranzen führt, obwohl die Transferraten bei bis zu 72Mbit/s liegen sollen. Somit sind die Blu-ray Disc und die damit einhergehenden Blu-ray Recorder der richtige Weg in die Zukunft. Denn dieses System schlägt eine andere Richtung ein als die momentan vorhandene Diskussion über die Abschaffung von mechanischen Datenträgern.
Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!