Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit


Ratgeber Brieftasche

Wissenswertes über die Brieftasche

Allgemein
Die Brieftasche ist ein zusammenfaltbares Portemonnaie zur Aufbewahrung von persönlichen Dokumenten wie Ausweis oder Fotos. Meist besitzt es wie normale Geldbörsen eine kleine Innentasche, in der Münzen verstaut werden. Des Weiteren sind in Brieftaschen abhängig vom Modell verschieden große Schlitze zu finden, in denen Banknoten und Karten ihren Platz finden. Um eventuelles Herausfallen der Wertsachen zu vermeiden, sind die brusttaschengroßen Geldbörsen mit Reisverschlüssen, Klettverschlüssen, Bändern oder Knöpfen versehen.

Synonyme
Geldbörse, Geldbeutel, Portemonnaie sind alles geläufige Begriffe für Accessoires, die sich nur im geringfügigen Tei unterscheiden und ähnliche Formen aufweisen. Ihre Funktion ist jeweils sehr ähnlich, einzig in Ihrer Anfertigung und Größe unterscheiden sie sich voneinander.

Material und Verwendung
Die Brieftasche kann von Kunststoffmodellen über verschiedene Textilgewebe bis hin zur kleinen Ledertasche vielseitig verarbeitet sein. Lederne Geldbörsen stellen dabei die am häufigsten verwendeten Modelle dar. Ursprünglich diente die Geldbörse zur Aufbewahrung von Briefen, daher auch der Name Brieftasche. Heutzutage wird sie viel mehr als Geldbeutel benutzt, in der Hartgeld und Scheine ihren Platz finden. Auch Kreditkarten, Ausweis und andere kleinere Accessoires werden darin aufbewahrt. Brieftaschen ermöglichen es, alle persönlichen Wertsachen am Mann zu tragen. Sie bringen mehr Sicherheit und Ordnung in das eigene System und bei Bedarf sind wichtige Dinge schnell griffbereit. Die Brieftasche wird im Hemd auf der Brust oder Gesäßtasche der Hose getragen, kann aber auch wie ein Brustbeutel umgehängt oder in einer Handtasche oder Aktentaschen aufbewahrt werden.