Nach oben

Sat-Receiver filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken
Sortieren:
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Sat-Receiver

Sat-Receiver für Fernsehen auf ganzer Linie

Ein Satelliten-Receiver (auch Satellitenfernsehempfänger genannt) empfängt Fernsehprogramme, deren Signal von der Sat-Anlage über ein Koaxialkabel geleitet wird, und wandelt diese in ein Signal um, das auf dem Fernseher dargestellt werden kann. Sat-Receiver gibt es in den Standards DVB-S und DVB-S2, wobei DVB-S2 der Nachfolger des ersteren ist und eine höhere Datenübertragungsrate bietet. So ermöglichen DVB-S-Geräte auch HDTV oder 3D-Fernsehen.

 

Mit einem Twin-Tuner ausgestattete Sat-Receiver können außerdem zwei Fernsehprogramme gleichzeitig empfangen und aufnehmen. Viele Sat-Receiver mit Aufnahmefunktion sind dementsprechend auch mit einer Festplatte ausgestattet, die die aufgenommenen Programme abspeichert.

 

Wenn du Pay-TV empfangen möchtest, solltest du darauf achten, dass dein Receiver mit einem SmartCard Slot (CI- oder CI+-Slot) ausgestattet ist.

Perfektes Produkt

Um den richtigen Sat-Receiver zu finden, solltest du dir ein paar Fragen bezüglich des Funktionsumfangs stellen. So gibt es zum Beispiel HD+ und HDTV Receiver und viele weitere Funktionen und Anschlüsse, die du eventuell benötigen kannst. Folgende Fragen sind besonders wichtig:

 

  1. Möchtest du auch HD oder HD+ Fernseheprogramme empfangen?
  2. Möchtest du 3D Fernsehen empfangen?
  3. Benötigt dein Receiver eine Aufnahmefunktion? Wenn ja, möchtest du während der Aufnahme andere Programme anschauen können?
  4. Sollen aufgenommene Programme intern oder extern gespeichert werden?

 

Nutze als Entscheidungshilfe für den passenden Satelliten-Receiver am besten die Tabelle im Slider der Kaufberatung fürs Satellitenfernsehen, um das passende Produkt zu finden. Beachte außerdem immer, dass die anderen Geräte (Fernseher und Sat-Anlage) die gewünschten Funktionen auch unterstützen.

Anschlüsse

Je nachdem, welche Funktionen dein Sat-Receiver bieten soll, sollte der Receiver auch bestimmte Anschlüsse haben. Möchtest du zum Beispiel mit deinem Receiver Programme aufnehmen und extern (auf dem Computer oder einer externen Festplatte) speichern, sollte dein Receiver entweder mit einem USB-Anschluss oder einem Karten-Slot für Speicherkarten ausgestattet sein. Empfängst du außerdem HD-Fernsehen und nimmst diese Programme auf, benötigst du einen Anschluss mit einer höheren Leistung (USB 3.0).

 

Nebenbei ist auch bei vielen Sat-Receivern die Datenübertragung über eine Netzwerkschnittstelle (Ethernet) möglich.

SmartCard-Slots fürs Bezahlfernsehen

Wenn du zum Beispiel HD-Programme privater Fernsehsender empfangen möchtest oder von den Vorteilen von Pay-TV profitieren willst, benötigt dein Satelliten-Receiver ein SmartCard-Slot. Man unterscheidet zwischen Slots für CI- und solchen für CI+-Module.

 

CI steht für Common Interface. Ein solches Modul ist in der Lage, Bezahlfernsehen zu entschlüsseln. Während CI-Module der Standard sind, werden CI+-Module häufig als Nachfolger und besseres Modul angepriesen. Dies entspricht mitnichten der Wahrheit. Im Gegenteil bietet CI+ gegenüber dem CI-Standard sogar erhebliche Nachteile.

 

Während es mit CI-Modulen möglich ist, verschiedene Pay-TV-Programme zu empfangen und einfach zwischen diesen zu wechseln, schränkt CI+ den Nutzer extrem ein. Alle weiteren Informationen zu CI und CI+ findest du beim Sat-Receiver Zubehör. In jedem Fall solltest du beim Kauf des Sat-Receivers darauf achten, dass er CI-kompatibel ist.
Wer aber HD+ Programme empfangen möchte, benötigt dann leider doch ein CI+-Schacht im Receiver und die entsprechende Karte

Laufende Kosten & Pay-TV

Wer ein Fernsehgerät besitzt, kommt um die Zahlung der Rundfunkgebühr (ab Januar 2013 Rundfunkbeitrag) nicht herum. Die wichtigsten Informationen zur GEZ findest du in der Kategorie Satellitenfernsehen.

 

Möchtest du Pay-TV nutzen, fallen etwa einmal jährlich Kosten an. Du benötigst zum Empfang von Programmen des Bezahlfernsehens nämlich eine SmartCard. Diese ist ab dem Kauf in der Regel für 12 Monate gültig, danach benötigst du ein neues CI-Modul, um Bezahlfernsehen entschlüsseln zu können. Je nach gewünschter Programmvielfalt kostet eine SmartCard zwischen 30 und 100 Euro.

Zukunftstrends

Da der allgemeine Trend immer mehr zum HDTV geht, werden auch immer mehr Receiver mit einer HD+-Funktion ausgestattet sein. Bisher ist die Anschaffung und Nutzung von HDTV-Receivern und den entsprechenden Programmen jedoch ziemlich teuer und vergleichsweise umständlich.

 

Der Grund ist folgender: Die meisten HDTV-Receiver sind lediglich mit einem CI+-Modul ausgestattet, das Pay-TV und HDTV ermöglicht. So kann zum Beispiel immer nur das Programm eines Pay-TV-Anbieters (wie zum Beispiel Sky) genutzt werden. Auch ist die Nutzung von TwinTunern oder Multitunern nicht mehr möglich. Der Nutzer von dieser Empfangsart ist also verschiedenen Einschränkungen unterworfen.

 

Man kann jedoch davon ausgehen, dass sich HDTV dennoch weiter durchsetzen wird und auf Besserungen bezüglich der zahlreichen Einschränkungen hoffen.

Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!