Nach oben

DVD Charts filtern nach:


Ratgeber DVD Charts

Wissenswertes über DVD-Charts
Die Digital Versatile Disc, auch DVD genannt, ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie ist ein großes Speichermedium, das einer CD sehr ähnelt und in vielen Bereichen des Alltags genutzt wird. Obwohl wir bei dem Begriff DVD immer an die klassische Video-DVD denken, hat sie noch einiges mehr zu bieten. So gibt es unterschiedliche DVD Formate- und Datenstrukturen, so zum Beispiel DVD-Audio, welche die Wiedergabe von Ton und Standbildern ermöglicht oder die DVD-ROM, die für das Lesen von allgemeinen Computerdaten genutzt wird. Außerdem gibt es beschreibbare DVD Formate oder Formate mit zwei Datenschichten. In der klassischen DVD Charts Ermittlung wird nur die Video-DVD berücksichtigt.

Von der Jukebox bis zu Media Control

Die ersten Charts entstanden im Jahre 1953, als die Jukebox von Amerika nach Deutschland kam. Es wurden die beliebtesten und meistgespielten Top 30 Titel ausgewählt und jeden Monat aktualisiert. Später wurde dann die Musik, die über den Plattenspieler ging, zum Maßstab der Chart-Entwicklung und die Fachzeitschrift „Der Musikmarkt“ entstand. Erst im Jahre 1989 wurden die Charts auf 100 Plätze erweitert. Zur heutigen Zeit erfolgt die Erhebung der Charts durch die Firma Media Control GfK International und wird jede Woche aktualisiert. Die DVD-Charts gibt es erst seit den 90er Jahren, da die DVD erst Ende 1994 zum internationalen Standard wurde. Dazu werden, wie bei den CDs, die aktuellen Verkaufszahlen analysiert und somit die Plätze gebildet, allerdings gibt es bei den DVD-Charts nur die Top 25.
Derzeitiger Stand der DVD-Charts
Die derzeitigen DVD-Charts sind sehr an das aktuelle Kinoprogramm angelehnt. So ergeben sich aus den derzeitigen Kino-Kassenschlagern meist die oberen Plätze der aktuellen DVD-Charts. Dadurch, dass die DVD immer weiter entwickelt wird und möglichst immer mehr Speicherplatz und Leistung bekommt, können auch längere Filme mit besserer Qualität entstehen. Außerdem gibt es auf den DVDs viel Zusatz-Material, welches Sie im Kino nicht zu sehen bekommen werden, sodass es sich auf jeden Fall lohnt eine Video-DVD von ihrem Lieblingskinofilm noch einmal zu kaufen oder ihn gleich auf DVD anzuschauen.
Durch den derzeitigen Stand der Technik können die DVD-Charts nicht nur über DVD-Player und über den PC angeschaut werden, sondern auch unterwegs über sogenannte Portable DVD-Player, die meist eine Displaygröße von 7 bis 10 Zoll besitzen und eine tolle Qualität aufweisen. So können Sie verschiedene DVDs auch im Auto, in der Bahn oder auf Reisen ansehen.  

Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!