Nach oben
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Damen Fleecejacken

Damen Fleecejacken

Fleecestoff
Das englische Wort Fleece (=Flausch) ist inzwischen vor allem im Bereich der Kleidung in die deutsche Sprache übergegangen, und dass dies zwar eine populäre Erscheinung in der Mode, aber kein nur vorübergehendes Modewort ist, lässt sich an der Beliebtheit dieses Materials für Bekleidung ganz einfach feststellen. Fleece ist ein synthetischer Wirkpelz aus Polyester, und es handelt sich hierbei nicht um ein Gewebe, sondern um Maschenware, d.h. bei der Bindung werden Plüschhenkel gebildet, die anschließend aufgeschnitten und aufgeraut werden. Nicht verwechselt werden sollte dieser Fleece mit dem Wort Vlies, das im Deutschen identisch ausgesprochen wird, aber ansonsten keine Verbindung zu dem vorliegen besprochenen Stoff aufweist. Obwohl es auch Hosen und Hausanzüge aus Fleece zu erwerben gibt, wird es hauptsächlich wärmende Funktionsbekleidung für den Outdoor Bereich verwendet. Jacken und Pullover stellen hierbei den größten Part, jedoch sind auch Accessoires wie Schal, Mützen und Handschuhe in Fleece erhältlich.

Fleecejacken für Damen
Bei der Damenbekleidung ist Fleece besonders beliebt, weil das gemütliche Tragegefühl mit inzwischen sehr schicken optischen Aspekten kombiniert wird und man sich daher auch in der kalten Jahreszeit sowohl bezüglich der Temperatur, als auch seines Aussehens rundum wohl fühle kann. Besonders populär sind Damen Fleecejacken, da diese den Vorteil bieten, sowohl draußen bei Sport oder Spaziergängen oder einfach nur au dem Weg zu seinen Besorgungen oder der Arbeit getragen werden kann, als auch zu Hause bzw in Wohnbereichen. Hier ist der Schnitt ausschlaggebend, denn die Damen Fleecejacke kann sowohl aus Micro Fleece und eng anliegend als Ersatz für Pullover hervorragend über einem Langarmshirt oder anderem Top getragen werden, als auch eine Nummer Größer über dicken Strickpullis. Auch bezüglich der Farbgebung stellen sich Probleme beim Kauf einzig in der Qual der Wahl, und nicht im Mangel an bestimmten tönen dar, und Applikationen wie große Knöpfe, Kapuzen oder bestickte Taschen geben der Jacke bei Bedarf den letzten Schliff. Wer es lieber sportlich hält, ist mit unifarbenen Fleecejacken, die nach dem Sport über die entsprechende Damen Sportbekleidung übergezogen werden kann, um sich auf dem Weg nach Hause nicht zu erkälten, ebenfalls hervorragend bedient. Modelle mit breitem Kragen und tailliertem Schnitt, variable Kragen durch Klettverschlüsse variieren und auffällige Logos sorgen für Hingucker der Passanten.

Materialvorteile
Nicht nur optische Erwägungen, auch praktische stehen hier im Vordergrund, denn Damen Fleecejacken weisen gegenüber anderen Garnen einige Vorteile auf. So haben sie ein besonders hohes Wärmeisolationsvermögen sowie eine wasserabweisende Oberfläche – zwar sollte bei richtigem Regensturm der Windbreaker oder die Regenjacke ebenfalls bzw stattdessen übergezogen werden, aber für kühle Herbsttage mit Nieselregen erweist sich die Damenfleecejacke als ideal. Als besonders funktionell erweist sich auch durch das geringe Gewicht und die weitgehende Knitterfreiheit die Möglichkeit, die Jacke schnell einmal zusammenzulegen und in Tasche oder Rucksack zu stopfen, ohne dass danach das Bügeleisen herausgeholt werden muss, umn sie wieder alltagstauglich erscheinen zu lassen. Atmungsfähigkeit und Elastizität, angenehme Weiche auf der Haut sind weitere vorteilhafte Aspekte, die die Damen Fleecejacken bereit halten. Ob demnach mollige Fleecejacke mit Frontzipper und Saumkordel, gerade Form oder asymetrischer look - Frau wird sich in dieser Jacke stets rundum wohlfühlen!