Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Damen Kleider

Wissenswertes über Damen Kleider

Kleidung für das weibliche Geschlecht
Damen Kleider sind einteilig und verbinden grundsätzlich die beiden Kleidungsstücke Rock und Oberteil, welche Beine und Oberkörper bedecken und heute meist nur noch von Frauen getragen werden. Als Kleid wird synonym allerdings auch jegliche Umhüllung des Menschen durch Bekleidung bezeichnet. Ein Beispiel dafür ist der Begriff Beinkleider. Auch metaphorisch redet man von der Umhüllung mancher Wesen, wie z.B. beim Federkleid oder Fellkleid eines Tieres. Je nach den herrschenden Modevorstellungen haben Damen Kleider entweder lange Arme, sind ärmellos oder schulterfrei. Ein Dirndl wird beispielsweise üblicherweise über einer Bluse getragen. Bis in die 1930er-Jahre gab es für jeden Anlass eine andere Art dieser speziellen Damenbekleidung, unter anderem das Abendkleid - meist mit passender Handtasche und Pumps getragen -, das Reisekleid, Reitkleid oder auch das sogenannte Promenadenkleid. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts sind die Anlässe, die ein das Tragen von dieser schicken Mode für Damen erfordern, immer seltener geworden. Das Damen Kleid hat seither seine Bedeutung als hauptsächliche und wichtigste Damen Bekleidung der Frau verloren und wurde von Hosen wie der klassischen Damen Jeans abgelöst. So sind Damen Kleider zwar noch immer äußerst beliebt, aber nicht mehr das vorrangige Stück im Kleiderschrank.

Mode und Zeitgeist
Mode, Kleidung und Schuhe sind einem steten Wandel unterworfen und setzen immer wieder aktuelle Trends. Auch Damenkleider sind dem jeweils geltenden Modetrend unterworfen. Sie werden insofern ebenso wie jede andere Damenkleidung - seien es Damenschuhe, Accessoires oder sogar die Damen Jeans, die es inzwischen in vielerlei Macharten zu erwerben gibt - infolge neuer gesellschaftlicher Prozesse immer wieder revidiert. Das Tragen der Damen Kleider spiegelt demnach den gesellschaftlichen Zeitgeist wider. Halten sich einzelne Teile der Damenmode über längere Zeit, spricht man von Klassikern.

Das Kleid zur Betonung der Weiblichkeit
Auch also ist das in der westlichen Welt von Frauen getragene Damen Kleid ist in seiner Länge, Farbe und Form extrem modeabhängig und äußerst variabel. Die moderne Frau setzt es stimmungsabhängig ein, um ihre feminine Ausstrahlung zu betonen. Ähnlich wie Röcke, können Damen-Kleider je nach Anlass modebewusst mit Ballerinas, Pumps oder Damen Stiefeln kombiniert werden. Damen Kleider erreichen das, was der Trägerin am Herzen liegt: so kann diese verführerisch sexy oder verspielt romantisch wirken. Ein besonders sportliches Damenkleid ist das Jeanskleid, das zudem hohen Tragekomfort gewährt. An einer Auswahl bei Damenkleidern scheitert es sicher nicht. Damen Kleider sind eine Bereicherung in jedem Kleiderschrank – in welcher Form auch immer.