Nach oben

Handtaschen filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken
Sortieren:
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Handtaschen

Handtaschen

Herkunft

Schlicht formuliert: Eine Handtasche ist ein Zubehör zur sonstigen Kleidung einer Dame, die sowohl mit Henkeln über dem Unterarm oder in der Hand, als auch mit längeren Riemen über der Schulter getragen werden kann und Platz für so wichtige Utensilien wie Geldbörse, Hausschlüssel, Remote Control für die Garage und natürlich Spiegel und make up bietet. Doch für die meisten Frauen sind Handtaschen viel mehr als das: sie gelten neben Schuhen als das wichtigste Accessoires in der Welt der Fashion. Verdankt wird dies alles bereits einer Erfindung im Mittelalter, als allerdings hauptsächlich von Männern Taschen aus Leder oder Stoff an deren Gürteln angebracht wurden, um Fundgegenstände nicht den gesamten Rückweg in den Händen tragen zu müssen. Meist waren diese in Form eines Beutels gefertigt und unterlagen noch nicht dem Einfluss modischer Gesichtspunkte. Im 19. Jahrhundert schließlich etablierte sich die Damentasche Schicht übergreifend in Alltag und auf Abendveranstaltungen, und der Siegeszug desjenigen Accessoires, das so viele von uns noch heute in die Regale der Kaufhäuser greifen lässt, nahm seinen Lauf. Handtaschen aus Leder und mit Tragegriffen und Schnappverschlüssen glichen eher einem kleinen Koffer als einer zierlichen Abendtasche, doch dies tat der Popularität keinen Abbruch. Als aufgrund des 1. Weltkrieges Leder nicht mehr einfach zu erlangen war, wurde umgedacht: und so kamen Baumwolltaschen und Taschen aus synthetischen Materialien auf den Markt. Der Reißverschluss fand seinen weg aus der kanadischen Armee in die Welt der Damenbekleidung in den 1920er-Jahren, und Etuitaschen, exotische Handtaschen für Tanzabende sowie Netztaschen mit Perlen und Fransen Verzierungen sorgten dafür, dass im Laufe der Zeit der Kreativität der Hersteller nicht nur keine Grenzen mehr gesetzt wurden – die Dame von Welt verlangte nach immer neuen Trends.

Modelle
Teends gibt es immer wieder, und auch die Handtasche ist modernen Einflüssen unterworfen. Schließlich soll sie ja auch zum restlichen Outfit passen – Ledertaschen zum Reiterstiefel, Shopper, in die tagsüber alles hineingeworfen, was zu einem Einkaufsbummel benötigt wird, edle Abendtaschen für den Besuch der Oper oder sogenannte Messenger Taschen im stylischen used look. Denn selbst bei letzteren, die in erster Linie praktischen Erwägungen entsprechen und Platz für Notebooks, Handy und Ordner der busy Geschäftsfrau bieten, müssen optisch gefallen – sowohl der trägerin selbst, als auch denjenigen, deren Blicken sie stundenlang ausgesetzt ist. Rucksäcke, Pochettes, Wochenendtaschen und sogar die mittelalterliche Gürteltasche vervollständigen die Bandbreite an diesem Utensil. Und bezüglich Farben und Materialien fällt der Erwerb einer Damen Handtasche einzig deshalb schwer, weil die Auswahl zu groß ist: PVC, Synthetik, Kunstleder und Nylon, Häkelstoff und Wolle, sogar aus Bambus werden Handtaschen gefertigt. Die Griffe variieren von Schlaufen über lange und kurze Riemen bis zu Bügeln und Ketten Und was die Farbpalette betrifft: uni oder gestreift, gestanzt oder gemustert, in schlichtem grau oder auffälligem rot, mit Applikationen oder passend zum Portemonnaie, das aus den Tiefen der Tasche gefischt wird: alles ist erhältlich.

Ausblick
Und genau weil dies der Fall ist, wird dieses Accessoire immer eines der beliebtesten in der Damenmode bleiben. Mit der jeweiligen Kleidung und dem Stil von Frisur, Schminke und anderen stylischen Einflüssen wechselt auch bei Damentaschen der Typ, der gerade von denen getragen wird, die modisch versiert sind. Und da inzwischen auch Retro wieder schick ist und braun-orangefarbene Umhängetaschen, die breite Sicherheitsgurte ausweisen, über groben Klettverschluss verfügen und EC-Karte, I-Pod und Stiften Platz bieten, sogar des Abends zum Ausgehen getragen werden können, ohne dass abwertende Blicke die Besitzerin treffen, kann man im Prinzip nichts falsch machen: riesige Ledertaschen zu Jeans und Hemd, kleine Lacktaschen für das Kostüm beim Theaterbesuch, Shoppingbeutel für den Alltag: genommen werde, was gefällt!
Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!