Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Deckenschlafsack

Deckenschlafsack

Überblick

Er hält warm, egal ob im Freien oder im Zelt: Der Deckenschlafsack ist an die Körperform angepasst und bietet meistens gute Isolierungseigenschaften. Der Mensch muss einfach in ihn hineinschlüpfen, den außen längsseitig angebrachten Reißverschluss und die Augen schließen. Für das Outdoor?-Übernachten ein perfekter Begleiter, da die Innenseiten mit Kunstfaser oder Daunen gefüttert sind, kommt der Schlafsack oft im Doppelpack mit Isomatte oder Luftmatratze.

Formen und Eigenschaften

Den Schlafsack bekommt man mit Kapuze für den Kopf oder auch mit Ärmeln, die wie ein Pullover fungieren. Die Mumienform ist wohl die bekannteste der Schlafsackformen. Körpernah ausgerichtet und von den Konturen her wie eine Mumie, wird er von den meisten Outdoor?-Sportlern oder Wanderern den anderen Formen vorgezogen. Zur Wärmedämmung ideal und leicht sollte ein guter Schlafsack sein. Kunstfaser als Futter ist hier besonders vorteilhaft. Wichtige Eigenschaften sind das Packmaß, Gewicht und der Temperaturbereich, in dem die improvisierte Schlafstätte einen warm hält. Und nicht nur die Mumienform erfüllt die Schlafsack-Norm, auch die Rechteckform bietet Schutz und Komfort. Für Menschen, die Decken Schlafsäcken vorziehen, gibt es diese auch ohne Reißverschluss zu erwerben.

Europa Norm

In der EN 13537-Norm für Schlafsäcke, die Leistungsangaben vermittelt, wird unter anderem die unterschiedliche Temperaturempfindung von weiblichen und männlichen Personen berücksichtigt. Dazu wurden Erkenntnisse aus dem Labor, durchgeführte Bewertungsverfahren, miteinbezogen. Der Komfortbereich ist der Temperaturbereich, in dem sich ein jeder Nutzer ohne Erfahrung durchgängig wohlfühlen kann. Der Überlebensbereich schließt mehr Kälteempfinden mit ein und es könnte zu Schlafstörungen kommen. Diese Bereiche können in einem Balkendiagramm dargestellt werden. So wird zum Beispiel der rote Bereich sichtbar, die tiefste Komforttemperatur der Frau.