Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Desinfektionsgeräte

Wissenswertes über Desinfektionsgeräte

Das Immunsystem von Babys und Kleinkindern
Sollten Sie Ihr Baby oder Kleinkind mit der Flasche füttern oder zufüttern, so sollten Flaschen, Nuckel und Sauger sowie weiteres Zubehör wie Schraubgewinde, Trichter und Messlöffel sterilisiert werden. Gleiches gilt für eventuelles Stillzubehör, z.B. die Saugglocke, die Dichtung u.ä von Milchpumpen, da Babys und Kleinkinder noch anfällig für Bakterien und Keime sind, die schwere Durchfälle und Erbrechen auslösen können. Das Immunsystem entwickelt sich erst mit der Zeit und vor allem Milch bietet einen optimalen Nährboden für Keime und Bakterien. Daneben setzen sich beim einfachen Abwaschen auch Spülmittel, beziehungsweise im Geschirrspüler Klarspüler, und andere Rückstände an den Oberflächen fest, die nur durch eine Sterilisation entfernt werden. Und auch das Leitungswasser, selbst bei hohen Temperaturen, kann krankmachende Keime enthalten, gegen die die kleinen Mäuse bis zur Ausreifung des Immunsystems noch wehrlos sind.

Mindestens solange das Kind die Flasche bekommt, sollte auf eine optimale Hygiene geachtet werden. Zwar steht diesem die These, dass eine zu hygienische Umgebung kontraproduktiv sei und sogar Allergien auslösen kann, gegenüber, allerdings ist das Baby neben der Flasche und dem Schnuller in seiner Umgebung genug Reizstoffen und Bakterien ausgeliefert, die das Immunsystem fordern. Es wird meist rumgereicht? - schließlich möchte den süßen Spatz jeder einmal halten - außerdem bieten z.B. der Wickeltisch und auch die Badewanne einen beliebten Ort für Keime, ganz abgesehen von evtl. Haustieren und anderen potenziellen Gefahren? für das Immunsystem.

Manuelle Sterilisation
Um die Fläschchen und Schnuller Ihres kleinen Schatzes steril zu bekommen und so lästige Krämpfe bis hin zu schweren Durchfällen und/oder Erbrechen zu vermeiden, sollten Sie diese mindestens fünf Minuten im Kochtopf sprudelnd auskochen. Außerdem ist es wichtig, die Gegenstände komplett zu trocknen, da Restwasser einen perfekten Nährboden bietet.
Dazu sollten die Sauger regelmäßig mit Speisesalz ausgerieben werden, um Milcheiweißrückstände zu lösen.

Desinfektionsgeräte
Alternativ übernehmen Desinfektionsgeräte / Sterilisationsgeräte für Sie die Reinigung und Desinfektion / Sterilisation der Schnuller. Dazu stehen verschiedene Geräte von den unterschiedlichsten Herstellern zur Verfügung. Schnuller- und Flaschenhersteller wie NUK bieten die Geräte ebenso an wie technische Marken wie Tefal oder Philips.

Der Unterschied in der Desinfektion im Vergleich zu der Sterilisation liegt darin, dass bei einer Desinfektion Keime reduziert werden (um einen Faktor von mindestens 105), bei einer Sterilisation hingegen werden nicht nur alle Keime abgetötet und entfernt, sondern auch alle anderen Mikroorganismen in jedem Entwicklungsstadium.
Die Geräte arbeiten dabei meist mit heißem Wasserdampf und werden an die Steckdose angeschlossen oder in die Mikrowelle gestellt.
Der Vorteil der Geräte gegenüber der manuellen Sterilisation liegt darin, dass die Geräte die optimale Temperatur erreichen und die Gegenstände nicht nur zuverlässig sterilisiert werden, sondern auch vor Überhitzung und zu starker Abnutzung geschützt werden und so langlebiger sind.