Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Ratgeber Doppelwaschtisch

Doppelwaschtisch

Überblick

Sie sind für die Hygiene von größter Wichtigkeit. Denn mit ihnen lassen sich die Körperteile waschen, die nie lange schmutzig sein sollten, durchgängig zu sehen sind, nämlich die Hände. Die Rede ist hier von Waschbecken. Waschbecken sind ein integraler Teil des Badezimmers, und dies schon seit langem. Denn, bekanntlich übertragen Hände Bakterien und sonstige Schadstoffe, die mit ihnen in Berührung kommen. Vor allen Dingen Kinder sollten sich davon bewusst sein, da sie ihre Hände häufig an den Mund führen. Die Hand fasst viele Dinge unterbewusst an. Gerade deswegen ist es wichtig, ständig auf seine Handhygiene? zu achten. Das Waschbecken ist dementsprechend unentbehrlich.

Doppelt

Ein Badezimmer teilen sich oft mehrere Familienmitglieder. Wenn in diesem Fall nur ein Waschbecken existiert, kann man sich vorstellen, zu welch großen Spannungen es führen könnte. Besonders deshalb ist der Doppelwaschtisch zu empfehlen. Er ist einfach praktisch. Ein Doppelwaschtisch ist eine Armatur bestehend aus zwei nebeneinander liegenden Waschbecken. Ein Tisch? also und zwei Waschbecken darauf. In der Regel ist er weiß und glänzend.

Eigenschaften

Dazu ist diese beliebte Badezimmerausstattung üblicherweise zwischen 120 und 150 cm lang und ca. einen halben Meter breit. In der Regel hat der Doppelwaschtisch eine Armatur aus Keramik oder aus Mineralguss, das als bruch- und farbstabil gilt. Die Waschbecken sind natürlich mit Wasserhahn plus Kalt- und Warmwasser-Ventilen versehen, Abflusslöcher vervollständigen die Anlage. Jeder, der eine solche Armatur zu benötigen glaubt, sollte sich bei seinem favorisierten Modell über Breite, Tiefe und Höhe erkundigen.

Designs

Es gibt eckige, so wie rundere Designs. Abgerundete? Modelle sollen Eleganz und Komfort vermitteln. Eckige Armaturen sind oft älter, können aber auch der modernen Garde angehören. Denn vor allen Dingen die Modelle aus Mineralguss werden in eckiger Form angeboten. Was heute oft missverstanden wird, ist, dass ein eckiges Design oft Zeitlosigkeit vermitteln soll. Eckig und abgerundet also, zwei Formen eines gleich-hohen Grades an Modernität. In beiden Fällen wird die Armatur als geschmackvoll betrachtet.

Ergänzungen

Passend zum Doppelwaschtisch kann jeder sich auch einen Spiegelschrank kaufen, den man einfach über die Waschbecken hängt. Dort lassen sich Zahnbürste und –pasta, so wie Nagelschere oder Deodorant prima verstauen. Morgens vor der Arbeit wird dann erst einmal geduscht, der Rasierer in die Hand genommen und die Rasiercreme aufgetragen, die sich vorher noch im Schrank befand. Nach einer gründlichen Rasur schaut man in den Spiegel und ist zufrieden. Man kann frisch in den Tag starten.