Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Ratgeber Dreieckschleifer

Wissenswertes über den Dreieckschleifer

Heimwerkereldorado Elektrowerkzeuge

Egal ob Kanten oder Ecken, Zwischenräume oder andere schwer zugängliche Stellen - wo immer detailgenaue Arbeit erforderlich ist, sorgen Dreieckschleifer oder Deltaschleifer für perfekte Resultate. Optimale Schliffergebnisse sind mit diesem Helfer für Haus und Garten mit Leichtigkeit zu erzielen, sind der Traum eines jeden Heimwerkers. Der Dreieckschleifer ist ein Schleifgerät, dass mit dreieckiger Schleifplatte ausgestattet ist. Besagte Dreiecksform ermöglicht den Zugang zu ansonsten nur schwer zugänglichen Stellen. Optimale Griffkonstruktionen garantieren eine natürliche Handhaltung, was eine statische und kraftraubende Belastung minimiert. Empfehlenswert ist eine Handhaltung, die sich einfach variieren lässt, dann verteilt sich die Belastung auf mehrere Muskeln und beugt einer vorzeitigen Ermüdung vor. Die meisten Schleifmaschinen lassen sich mit beiden Händen führen, was letztendlich für mehr Stabilität sorgt. Meist ist das Werkzeug mit einem Hebelstarter ausgestattet, der mit den Fingern oder mit der Handfläche leicht zu erreichen ist. Kraftvolle bis zu 260 Watt Motoren ermöglichen bei diesen Werkzeugen verschiedenste Schleifarbeiten, die bei variabler Geschwindigkeit für ideale Leistung auf das jeweilige Material einstellbar sind. Grundsätzlich eignen sich Dreieckschleifer für das Abschleifen von Farbe, Lack, zur Rostentfernung sowie für das Reinigen von Glas. Die kompakten und leichtgewichtigen Schleifgeräte liegen mittlerweile perfekt in der Hand und bieten dadurch jede Menge Kontrolle.

Ergonomisches Arbeiten mit Dreieckschleifer
Grundsätzlich steht fest: Beim Schleifen sollte der Heimwerker keine große Kraft aufwenden und nicht sonderlich fest zupacken müssen, insbesondere da Schleifarbeiten in aller Regel zeitaufwendig sind. Das eigentliche Gerätegewicht dieser Elektrowerzkeuge wird somit zum ausschlaggebenden Faktor, insbesondere bei Schleifarbeiten an horizontalen Flächen, weil mit Schwerkraft gearbeitet wird. Bei Arbeiten an senkrechten Flächen oder auch über Kopf sind Leichtgewichte unbedingt empfehlenswert - und zudem ergonomischer. In Sachen Lärm nehmen die neuen Modelle eine Vordbildfunktion ein, die Hauptlärmquelle ist der eigentliche Schleifvorgang selbst, die Motorgeräusche der Deltaschleifer sind kaum noch wahrnehmbar. Welche Schleifmaschine und welches Schleifpapier nebst Zubehör für welchen Zweck genutzt werden sollte, erfordert exakt aufeinander abgestimmte Komponenten, sodass optimale Ergebnisse beim Schleifen erzielt werden. Eine richtige Schleifempfehlung erspart jede Menge Nacharbeit und somit viel Zeit und Ärger. Mittlerweile bietet fast jeder Hersteller von Schleifgeräten wie Dreieckschleifern eine Schleifempfehlung für Maler, Schreiner und Heimwerker. Anderenfalls kann immer im eigenen Baumarkt nachgefragt werden.

Fazit
Ob Schwingschleifer, Deltaschleifer, Winkelschleifer oder Betonschleifer, vor dem Kauf eines Schleifgerätes sollte im Vorfeld eine Beratung durch einen Profi in Anspruch genommen werden. Unangenehme und wenig optimale Ergebnisse lassen sich auf diese Weise vermeiden. Wieviel schöner und erfüllender ist es, nach getaner Arbeit voller Stolz auf ein perfektes Resultat zu blicken! Die eigenen vier Wände zu verschönern, Möbel und Dekoration herzustellen oder zu restaurieren, befriedigt, ist eine schöne Freizeitbeschäftigung und spart letztendlich sogar bares Geld!