Nach oben

Einbauherde filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken
Sortieren:
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Einbauherde

Wissenswertes über Einbauherde
In einer Küchenzeile hat der Einbauherd seinen festen Platz. Anders der Stand- oder Anstellherd. Diese beiden Alternativen sind Einzelkomponenten. Der Einbauherd wird passend für eine Einbauküche konstruiert. Da er in die Arbeitsplatte integriert wird, weist er die gleiche Höhe wie die Unterschränke auf und fügt sich durch seine Optik in die gesamte Küchenansicht ein.

Verwendungsmöglichkeiten vom Einbauherd
Der Einbauherd hat vielfältige Verwendungsmöglichkeiten: Ausgestattet mit einem Kochfeld und einem Backofen kann man ihn zum Zubereiten und Erhitzen von Nahrungsmitteln benutzen. Meist hat er vier Platten, sodass gleichzeitig bis zu vier Töpfe im Einsatz sein können. Im Backofen kann gleichzeitig noch der Kuchen oder Auflauf backen. Gerade im Winter strömt durch das Backen von Plätzchen ein wohliges Aroma durch das Haus oder die Wohnung. Im Sommer bleibt die Küche oft kalt, denn bei 30 Grad im Schatten macht das Kochen am heißen Herd weniger Spaß.

Ausstattung, Farben und Modell der Einbauherde
Da der Einbauherd flexibel in die Küchenzeile eingebaut werden kann, müssen Kochfeld und Backofen nicht zwangsläufig beieinander liegen. Die beiden Funktionsbereiche des Herdes können so in die Küche integriert werden, dass sie für den Benutzer ergonomisch am besten angeordnet sind. Meist stehen Einbauherde in verschiedenen Farben, Modellen und Ausstattungen zur Auswahl. Diese können je nach individuellen Wünschen zusammengestellt werden.

Typisch für Einbauherde Cerankochplatten
Die herkömmlichen hochstehenden Kochfelder finden sich kaum noch beim Einbauherd. Meistens wünschen sich die Besitzer einen Einbauherd mit Cerankochfeld. Diese gibt es seit den 1970er Jahren. In der Regel handelt es sich um eine glatte Fläche aus Ceran® mit zwei kleinen und zwei großen Kochflächen. Diese glühen nach dem Anstellen rot auf. Diese rote Farbe signalisiert Hitze und vermeidet so Verbrennungen. Bei Ceranfeldern entsteht die Wärme durch Wärmestrahlung, die das Ceranfeld durchlässt. Ceran eignet sich dafür besonders. Weltweit werden Ceranfelder nur von der Firma SCHOTT produziert.

Verschiedene Heizsysteme für Einbauherde
SCHOTT bieten vier verschiedene Heizsysteme für Cerankochfelder an, unter denen sich der Käufer entscheiden muss. Dazu gehören die elektrischen Strahlungsheizkörper, die halogenen Heizsysteme, das Ceranfeld mit Induktionbezeizung und das mit Gasbeheizung. Heutzutage schwören viele wieder auf Gasherde. Sie sind einfach ökonomisch und die heutigen Sicherheitsvorkehrungen den heutigen Standards angepasst. So bieten Hersteller von Einbauküchen auch die Gasherde als Alternative an. Einbauherde auf Gasbasis haben einen Vorteil. Die Platten glühen nicht so lange nach. Das erleichtert das Kochen, denn kurzzeitige Erhitzungen können ebenso schnell gedrosselt werden.
Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!