Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Einbauwaschbecken

Einbauwaschbecken

Überblick

In unserer modernen Zeit kommen nahezu alle Produkte mit unterschiedlichen Varianten, Modellen. So ist selbst in punkto Waschbecken zu differenzieren. Kauft man sich eher eins, das an die Wand montiert wird, oder entscheidet man sich doch eher für das Einbauwaschbecken? Diesen Fragen muss sich gestellt werden beim Kauf eines Waschbeckens. Als integraler Bestandteil jeden Badezimmers ist das Waschbecken etwas Alltägliches und Wichtiges.

Eigenschaften

Das Einbauwaschbecken wird in einen Unterbau eingebaut?. Je nach den Maßen des Beckens muss der Unterbau so eingerichtet sein, dass das Becken problemlos eingeführt werden kann. Dabei ist das Einbauwaschbecken meist 40 bis 60cm breit, besitzt also in der Regel einen Durchmesser von unter einem Meter. Manche Becken wiegen bis zu 20 Kilogramm. Es gibt sie dazu in allen möglichen Formen. Kunden können beispielsweise zwischen rund, oval oder eckig entscheiden. Für die, die es lieber geometrisch streng haben, steht ein puristisches Design zur Verfügung. Angefertigt wird das Becken entweder aus Keramik, glasiertem Stahl oder Mineralguss. Letzterer Stoff gilt als farb- und bruchsicher. Eine große Auswahl an Modellvarianten lässt die Entscheidung schwer fallen.

Attribute

Ein handelsübliches Waschbecken kommt natürlich mit Wasserhahn und den zugehörigen Ventilen. Zudem liegt dem nach oben konkaven Behältnis ein Abfluss zu Grunde, durch den das Wasser leicht abfließen kann. Da ein Waschbecken an Rohre befestigt ist, fließt die Flüssigkeit direkt durch den Abfluss über die Rohre in die Kanalisation. Und das oft mit Seife vermischt, denn zum Waschen der Hände hat wohl jeder ein Stück Seife auf dem Waschbecken liegen. Hygiene ist für die Hände sehr wichtig, sollte allerdings nicht übertrieben werden, denn sonst wird die Haut schnell trocken.

Alternativen

Für Familien ist wohl der Doppelwaschtisch die richtige Lösung. In der Regel eingebaut, besteht er aus zwei nebeneinander liegenden Waschbecken plus Armatur. Runde Formen sind hierbei besonders beliebt, da sie anscheinend das Ambiente im Badezimmer auflockern. Farben könnte man auch mehr einbauen, indem man sich nicht etwa für das handelsübliche Weiß?, sondern eben für schwarz oder rosa entscheidet. So kreiert man einen interessanteren Look? und fühlt sich vielleicht sogar wohler.

Entscheidung

Bevor sich entschieden wird, müssen die Beschreibungen wie Durchmesser, Tiefe und Höhe des Einbauwaschbeckens noch einmal durchgegangen werden, da diese für den Unterbau wichtig sind. Erst danach sollte man den Kauf tätigen und sich eines neuen Bestandteils des Hauses erfreuen.