Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit


Ratgeber Eisensatz

Wissenswertes über einen Eisensatz
Während Golf bis vor einigen Jahren noch als elitäre Sportart galt, hat es sich heute zu einem echten Breitensport entwickelt, der auch von immer mehr jungen Leuten gespielt wird. Dieses mag vor allem auch daran liegen, dass die Preise für Einsteiger stark gesunken sind und sich nahezu jedermann eine Clubmitgliedschaft bei einem Golfclub leisten kann.

Vom elitären Sport zum Breitensport
So kann man zu einem monatlichen Festpreis den Golfplatz, den Kurzplatz und auch die Driving Range sowie alle anderen Einrichtungen meist ohne zusätzliches Entgelt nutzen. Und besonders für Schüler und Studenten gibt es günstige Mitgliedschafts - Angebote und auch Unterrichtsstunden.

Die Golfausrüstung
Doch die teure Golfausrüstung mögen Sie sich jetzt vielleicht fragen – doch auch diese sind mittlerweile zu erschwinglichen Preisen erhältlich. Natürlich kann man auch ein Vermögen für einen einzelnen Schläger ausgeben, doch gerade am Anfang, wenn man erstmal rausfinden muss, welcher Schläger zu einem passt, eignen sich die günstigeren Schläger ideal.

Eisensätze
Neben einzelnen Schlägen werden auch Schlägersets, in denen alle benötigten Golfschläger zusammengestellt sind, angeboten. Bei den Eisen werden Eisensätze angeboten, die vom Fünfereisen bis zum Pitchingwedge alle Eisen enthalten. Daneben werden die sogenannten Halbsätze angeboten, die ein Fünfer-, ein Siebener- und ein Neunereisen enthalten.

Weitere Schläger
Neben den Eisen existieren die Hölzer wie die Driver, die von Anfängern jedoch kaum gespielt werden sowie die Putter, mit denen dem Ball der letzte Stoß gegeben wird. Seit einiger Zeit sind zudem Hybridschläger sehr beliebt, die eine Mischung zwischen den Eisen und Hölzern darstellen.

Herstellung der Eisen
Eisen werden für kurze und mittellange Schläge benutzt. Wie der Name auch verrät, werden die Eisen auch tatsächlich aus Eisen gefertigt. Als Materialien werden Stahl oder Gusseisen verwendet. Qualitativ hochwertige Schläger werden noch traditionell geschmiedet, die günstigeren Schläger aus der Massenproduktion werden gegossen.

Eisen versus Hölzer
Im Vergleich zu den Hölzern- die entgegen ihrem Namen nicht mehr aus Holz, sondern aus Metall gefertigt werden und sich vor allem für längere Schläge eignen, bieten die Eisen eine höhere Ballkontrolle und lassen sich auch aus schwierigen Lagen wie im hohen Gras einsetzen. Die Schäfte der Eisen bestehen in der Regel aus Stahl oder Grafit.