Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Elektrische Zahnbürste

Wissenswertes über elektrische Zahnbürsten
Die Zähne sind eines der wichtigsten Aushängeschilder und tragen mit zu dem ersten Eindruck bei. So wollen diese möglichst sauber und weiß aussehen. Zudem beugt man durch eine gute Zahnpflege ernsthaften Erkrankungen an den Zähnen sowie in der Mundhöhle vor. Und ein Zahnarzt gehört schließlich zu den am meisten gefürchteten Ärzten.

Elektrische Zahnbürsten gegen Handzahnbürsten
Noch vor einigen Jahren galt die Reinigung mit der klassischen Handzahnbürste als das Non-Plus-Ultra und elektrische Zahnbürsten waren als teure Spielerei verpönt, die in der Reinigungswirkung deutlich schlechter waren als die manuellen Bürsten. Mittlerweile hat sich dieses gewandelt und die Putzleistung von elektrischen Zahnbürsten ist in der Regel gründlicher als die der Handzahnbürsten.

Die richtige Putztechnik
Ein Vergleich, welche Zahnbürste denn nun die besseren Ergebnisse erzielt, ist schwierig, da es auch immer auf den Benutzer ankommt. So kann man mit einer Handzahnbürste ebenso gute Ergebnisse erzielen wie mit einer elektrischen Zahnbürste, wenn man die richtige Putztechnik beherrscht. Da diese allerdings nur von den wenigsten Leuten beherrscht wird, ist die elektrische Zahnbürste eine gelungene Alternative, da sie die richtigen Bewegungen automatisch ausführt.

Die richtige Ausstattung
Beim Kauf einer elektrischen Zahnbürste sollte vor allem auf eine Druckkontrolle geachtet werden. Daneben ist ein Timer sehr hilfreich. Der Newcomer unter den elektrischen Zahnbürsten ist die Schallzahnbürste, die sich durch ihre ultraschnellen Bewegungen auszeichnet. Im Vergleich zu Handzahnbürsten kann so die Plaquebildung deutlich verringert werden, außerdem fühlen sich die Zähne nach dem Putzen deutlich glatter an.

Die Kaufentscheidung
Beim Kauf sollte vor allem darauf geachtet werden wie teuer und wie gut erhältlich die Ersatzzahnbürsten sind. So bringt es Ihnen nichts, wenn Sie bei der Anschaffung der Zahnbürste gespart haben, aber im Nachhinein immer ein kleines Vermögen für die Ersatzzahnbürsten ausgeben müssen. Außerdem sollte auf die Batterien oder den Akku geachtet werden. So ist es keine schöne Überraschung, wenn man morgens ohne Zahnbürste in den Tag starten muss.

Aller Anfang ist schwer
Die Umstellung von der Handzahnbürste auf die elektrische Variante ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. So hat man das Gefühl, der ganze Kiefer und Kopf vibrieren von der Rotationswirkung mit und nicht selten kommt es anfangs zu Verletzungen oder auch Entzündungen des Zahnfleisches. Doch hat man sich erstmal an die neue Zahnbürste gewöhnt, wird man diese meist nicht mehr missen wollen.