Nach oben

Elektro Citybike filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken
Sortieren:
 
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber für Elektro Citybikes

Elektro Citybike - mit Schwung in das Stadtleben

Elektro Citybikes sind mit einem Motor versehen, der für Unterstützung sorgt, wenn die Anstrengung durch das Fahren zu hoch ist. Gleichzeitig können somit längere Strecken in kürzerer Zeit zurückgelegt werden, weil die Geschwindigkeit nicht von der eigenen Tretleistung abhängig ist. Auch bei Anstiegen ist die Unterstützung durch den Elektromotor sehr hilfreich. Besonders ältere Menschen oder Personen mit einer körperlichen Beeinträchtigung profitieren von dieser Hilfe des Motors. Gleichzeitig bieten Elektro Citybikes einen tiefen Einstieg und erleichtern das Aufsteigen. Zudem sind sie mit Licht und allen nötigen Bauteilen ausgestattet, die an einem verkehrstauglichen Fahrrad erforderlich sind. Die Elektrofahrräder sind mit einem Akku versehen, der klein ist und kaum sichtbar. Entsprechend der einzelnen Modelle kann der Akku unter dem Gepäckträger oder am Rahmen angebracht sein und nimmt keinen massiven Einfluss auf das Gewicht des Fahrrades. Wann die Unterstützung des Motors einsetzt, kann individuell vom Fahrer bestimmt werden.

Der Antrieb von Elektro Citybikes

Elektro CitybikeElektrofahrräder werden auf unterschiedliche Art und Weise angetrieben. So können sie beispielsweise einen Nabenmotor besitzen, der sich vorne oder hinten am Fahrrad befindet. Sind sie mit einem Kurbelwellenmotor ausgerüstet, befindet sich dieser hingegen direkt am Tretlager. Auch die Steuerung der Motoren wird unterschiedlich vorgenommen. Citybikes, die über einen Nabenmotor verfügen, werden über das Drehen am Griff gesteuert. Diese Handhabung ist sehr einfach. Modelle mit Kurbelwellenmotor werden über den Trittkraftverstärker reguliert, der auf das Treten in die Pedale reagiert. Das Aufladen erfolgt über einen Akkumulator. In den meisten fällen handelt es sich um einen Lithium-Ionen-Akku. Gleichzeitig nimmt dessen Kapazität Einfluss auf die Strecke, die mit Tretunterstützung zurückgelegt werden kann. Sie ist zudem von den eigenen körperlichen Voraussetzungen und der Beschaffenheit des Untergrundes abhängig. In Deutschland zugelassene E-Bikes können Geschwindigkeiten von bis zu 25 km/h erreichen und können somit ohne spezielle Fahrerlaubnis eingesetzt werden. Trotzdem ist das Tragen eines Fahrradhelms aus Sicherheitsgründen grundsätzlich empfehlenswert.

Das passende Bike für jeden Fahrer

Die Wahl des eigenen Elektro Citybikes ist nicht nur von dem bevorzugt Antrieb abhängig, sondern auch von der Größe. Als gängige Reifengrößen gelten Modelle mit 26 oder 28 Zoll. Außerdem belaufen sich die Rahmenhöhen auf ca. 48 bis 52 cm. Einige Modelle sind mit einem verstellbaren Rahmen versehen, der individuell der Größe des Fahrers angepasst werden kann. Trotz Elektromotor ist zudem eine Gangschaltung vorhanden, die bei Citybikes häufig gering ausfällt, da nur wenige Gänge erforderlich sind, weil die Modelle nicht für das Fahren im Gelände spazialisiert sind.

Bildquelle:

  • Preis.de
Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!