Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Elektrokamin

Wissenswertes über den Elektrokamin

Bitte schön warm!
Vom lateinischen Caminus, das übersetzt Ofen heißt, steht der Kamin für dezente Beleuchtung und sorgt ebenso wie die Heizung für die Erwärmung des Raumes. Anwendung findet der Elektrokamin als spezielles Modell zumeist im Wohnzimmer. Als vollständig in der Wand liegende sowie auch als Eckmodelle, Hängevorrichtungen oder Stand Elektrokamine können diese Öfen in großer Auswahl erworben und den jeweiligen Raumgegebenheiten angepasst werden.

Materialien
Um Elektrokamine aus traditionellen Materialien herzustellen, verwendet man Marmor, Sandstein oder Granit. Auch Holz und Stahlmodelle sind aber auf dem Markt erhältlich. Der Elektrokamin ist abhängig von einer Energiequelle, während die traditionelle Variante wie ein Kachelofen oder Kaminöfen mit Holz betrieben werden. Neuerungen auf dem Markt stellen Bio Kamine wie z.B. der Ethanol Kamin dar, die umweltfreundlich mit Gas oder Öl befeuert werden.

Vor- und Nachteile

Quasi auf Knopfdruck ist in Ihrem Wohnzimmer in Sekundenschnelle eine romantische Lagerfeuerstimmung entfacht. Mit einer überzeugenden Ästhetik bietet das Elektrofeuer mit Echtflammeffekt eine perfekte Illusion eines realen Feuers und kann zugleich die Wärme im Wohnzimmer wie gewünscht regulieren. Des Weiteren werden keine umweltbelastenden Stoffe freigesetzt, und die Erteilung einer Baugenehmigung wird für den Elektrokamin daher nicht benötigt. Einziger Wehrmutstropfen ist der hohe Energieverbrauch, dem allerdings einige Anbieter entgegenwirken und Modelle mit niedrigerem Verbrauch auf dem Markt gebracht haben. Aus diesem Grund empfiehlt sich vor Ihrem Kauf der Vergleich von Kamin & Öfen auf das jeweilige Preis-Leistungs-Verhältnis.