Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit


Wissenswertes zu elektronischen Spardosen

Elektronische Spardosen - Hightech für das Ersparte

Elektronische SpardoseIm heutigen Zeitalter der Technik sind sogar schon die Spardosen mit witziger Elektronik ausgestattet. Das breite Produktsortiment bietet dem Sparfuchs eine Reihe cooler Sounds und Effekte - so ertönt bei der Star Wars R2D2 Spardose mit jeder Münze der Originalsound des beliebten Roboters oder der Dackel auf der Hunde-Spardose fängt plötzlich an zu bellen. Das sorgt besonders bei Kindern für noch mehr Spaß beim Sparen.

Wer außerdem nicht so auf Überraschungen steht und den Erfolg des Sparens schwarz auf weiß sehen will, sollte sich eine elektronische Spardose mit integriertem Zählwerk anschaffen. Die zeigt nämlich immer genau an, wie viel Geld sich in der Spardose befindet. Dafür wird jede einzelne Münze, die durch den Einwurfschlitz geht, gescannt und zum bereits Ersparten dazu gerechnet. Somit hat man immer den genauen Überblick über die Finanzen und weiß genau, wie viel Geld noch zur Erfüllung des nächsten Wunsches fehlt. Kleines Manko: Mit Geldscheinen funktioniert das in der Regel nicht.

Warum wird eigentlich gespart?

Die Angewohnheit zum Sparen lässt sich auf zwei Gründe zurückführen:

  • Zwecksparen: zurm Ermöglichen größerer Anschaffungen (zum Beispiel: Waschmaschine oder Auto)
  • Vorsorgesparen: zum Schutz bei Notsituationen (zum Beispiel: Arbeitslosigkeit oder Unfall)

Anders als beim Sparen auf der Bank, kannst du deine Spardose Zuhause jederzeit öffnen oder zerschlagen, um so an das Ersparte zu kommen. Das führt mitunter auch zu einem Risiko, das Geld für andere Zwecke als die geplante Anschaffung auszugeben. Wenn du allerdings jeden Tag nur kleine Beträge - beispielsweise vom Dosenpfand nach dem Einkauf - in die Spardose gibst, wirst du dich wundern, wie viel am Ende doch zusammenkommt!

Bildquelle:


  • Preis.de