Nach oben
Zur Zeit sind in dieser Kategorie keine Produkte vorhanden.

Ratgeber Radio

Radio

Technische Details
Ein Radio ist ein Empfangsgerät für Funkwellen. Die eingehenden Signale werden in Form von elektromagnetischen Wellen übermittelt, die unter der Schwingungsfrequenz von sichtbarem Licht liegen. Die Übertragung setzt sich aus verschiedenen Frequenzen, Höhen und Phasen zusammen und wird innerhalb des Radiogerätes von einem speziellen Modul übersetzt. Es können Informationen auf verschiedenen Frequenzen übertragen werden. Jede Übertragungsstation hat eine fest zugeordnete Frequenz, so wird sichergestellt, dass jede Übertragung von jedem Radio entschlüsselt werden kann und es keine Überlappungen zwischen den Sendern gibt.
Die klassischen Radios nutzen diese Technologie um Töne zu übermitteln und die einzelnen Sender zu übertragen.

Geschichtliche Informationen
Am Anfang des 19. Jahrhunderts war der Wissenschaft bereits klar, dass es möglich ist über Funkwellen zu kommunizieren. In verschiedenen Experimenten konnten bekannte Wissenschaftler die Übertragung von Informationen, durch elektromagnetische Strahlen nachweisen. Bis zur Erfindung des eigentlichen Radios, wie wir es heute kenne und nutzen, vergingen allerdings noch viele Jahre.
Die ersten Prototypen der modernen Rundfunkgeräte sind 1891 dokumentiert. Wer genau den ersten Funkempfänger entwickelt hat ist allerdings bis heute ein Streitpunkt der Historiker.
1923 begann in Deutschland die offizielle Übertragung von Rundfunksendern. Natürlich war die Anschaffung eines Radios eine teure Angelegenheit und so war dieses Vergnügen der reichen Oberschicht vorbehalten. Eine neue Art der Produktion und somit günstigere Herstellungskosten, machten das Radio, knapp ein Jahrzehnt später, auch für die Mittelschicht zugänglich. Anfang der 30er Jahre wurde dieses Massenmedium dann von den Nationalsozialisten entdeckt und für Propaganda Zwecke genutzt. Der Volksempfänger wurde installiert und somit konnten Millionen von Radios im ganzen Land erreicht werden.

Im Laufe der Zeit hat das Musikradio auf dem Markt der Unterhaltungsmedien immer mehr Konkurrenz bekommen. Fernseher, Plattenspieler, Kassettenrekorder und CD Spieler haben sich schnell etabliert und das Radio war gezwungen sich zu revolutionieren, um am Markt bestehen zu können. Mittlerweile gibt es Sender die jegliches Musikgenre, und nahezu alle kulturellen Interessensgebiete abdecken. Damit kann ein sehr breites Publikum erreicht werden und es ist für jeden Geschmack etwas zu finden.

Einsatzgebiete
Das Prinzip der Funkwellenübertragung wurde erstmalig bei der Marine verwandt, zur militärischen Kommunikation. Zu Beginn wurden über den Morse Code Nachrichten übertragen und in der späteren Folge wurden Tonübertragungen eingeführt. Nachdem die ersten flächendeckenden Funkmasten erbaut wurden, konnte das Radio als Massenmedium eingesetzt werden. Diese Technik ermöglicht allerdings nicht nur eine Übermittlung von Tonsequenzen an einen Radioempfänger, sie kann auch in verschiedenen anderen Bereichten genutzt werden. Mobil Telefone funktionieren nach dem gleichen System, ebenso wie Satelliten Fernsehen und Satelliten Navigation. Ein Einsatzgebiet, das vollkommen anderer Natur ist, ist Mikrowellenstrahlung. Hierbei handelt es sich im Prinzip um Radiowellen, diese werden allerdings zum erwärmen und erhitzen genutzt.

Analog oder Digital
Es gibt das analoge Radio und die die digitalen Empfänger. Die analogen Geräte sind mit einer Antenne und einem Übersetzter ausgestattet. Für die Umwandlung von digitalen Daten wird zusätzlich ein digitaler Receiver oder ein Tuner benötigt. Viele Sender nutzen momentan beide Arten der Übertragung, doch der analoge Epfänger wird immer mehr von den digitalen abgelöst. Das Internetradio ist eine weitere Konkurrenz für die herkömmlichen Modelle.

Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!