Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Ratgeber Erkältungsbad

Wissenswertes über Erkältungsbad
Erkältungsbäder gehören zu den ätherischen Ölen, die neben dem Geist und der Seele auch den Körper und vor allem die Gesundheit positiv beeinflussen sollen. Durch den Einsatz von Bestandteilen von Pflanzen kann man Erkältungsbäder zur Phytotherapie, der Pflanzenheilkunde und der Komplementärmedizin zählen. Auch wenn der Begriff Aromatherapie selten benutzt wird, findet diese in deutschen Haushalten immer häufiger Anwendung. In der Regel werden Öle, wie Erkältungsbäder, in flüssiger Form oder als Brausetablette im Supermarkt vertrieben. Je nach Bedarf stehen neben Bädern gegen Erkältungserkrankungen auch Entspannungs- oder Rheumabäder zur Verfügung.

Wirkungsweise von Erkältungsbädern
Erkältungsbäder wirken sowohl durch die Wärme, die entspannend auf den Körper wirken soll. Darüber hinaus wird der Geruchssinn angesprochen, der für die Gefühlseindrücke mitverantwortlich ist. Außerdem kann dieser positiv auf Körperfunktionen und Organe wirken. So wirken Lavendeldüfte beispielsweise beruhigend, während Jasminöl stark anregt. Die in Erkältungsbäder enthaltenen Öle und Düfte besitzen zusätzlich antibiotische Eigenschaften, die den leichten Infekt, der im Körper des Patienten steckt, behandeln soll.

Gefahren durch Inhaltsstoffe bei Erkältungsbädern
Wie bei jedem anderen Medikament beziehungsweise medizinischen Wirkstoff, ist auch die Dosierung bei Erkältungsbädern nicht unerheblich. Zu hohe Dosen können Nebenwirkungen hervorrufen oder auch toxisch wirken. Besondere Gefahren drohen Schwangeren, geschwächten Personen oder auch Kindern. Bei dieser Gruppe kann bereits eine reguläre Dosis zu Reizungen oder Verätzungen kommen. Bei Kleinkindern sollte ganz auf ein Erkältungsbad verzichtet werden. Gerade bei Bädern aus konventionellem Anbau können Giftstoffe enthalten sein, was ihre Anwendung durchaus gefährlich macht. Synthetische Stoffe werden dagegen streng geprüft und enthalten eine immer gleiche Menge der entsprechenden Wirkstoffe.