Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Erkältungsmittel

Wissenswertes über Erkältungsmittel
Ein altes Sprichwort besagt: Ohne Medikamente dauert die Erkältung sieben Tage und mit Medikamenten eine Woche. Sicherlich ist es fraglich, ob Erkältungsmittel das Leiden verkürzen können, aber zumindest lindern sie die Symptome und erleichtern das Leiden. Ob man dabei auf alte Hausmittel zurückgreift oder auf Grippe und Erkältungsmedikamente aus der Apotheke, muss jeder selbst entscheiden. Eine Kombination aus beidem kann aber sicherlich nicht schaden.

Erkältung
Bei einer Erkältung handelt es sich um eine Erkrankung der oberen Luftwege. Hervorgerufen wird die Erkrankung durch Viren und manchmal auch zusätzlich durch Bakterien. Nicht verwechselt werden darf eine Erkältung mit einer echten Grippe, die für immungeschwächte Menschen durchaus tödlich verlaufen kann. Normalerweise dauert eine Erkältung sieben bis 14 Tage und tritt vor allem in den Herbst- und Wintermonaten auf. Im Durchschnitt infiziert sich jeder Mensch ein bis zweimal pro Jahr mit den lästigen Erregern.

Die entsprechenden Erkältungsmedikamente
Es gibt unzählige Medikamente auf dem Markt, die Erkältungskrankheiten lindern sollen. Für welches Mittel man sich jedoch entscheidet, muss man selbst herausfinden. Einige Menschen schwören auf die wohltuende Wirkung von Nasensprays. Dazu muss jedoch angemerkt werden, dass eine längerfristige Anwendung eine Abhängigkeit hervorrufen kann. Andere hingegen entscheiden sich für Brausetabletten, Erkältungssäfte, Kapseln oder Dragees. Sicherlich können einige Produkte auch kombiniert werden, doch sollte die Gefahr der Überdosierung berücksichtigt werden.

Hausmittel anstatt Erkältungsmedikamente
Neben der altbekannten Hühnersuppe gibt es auch andere Heilmittel aus der Natur, die eine Erkältung lindern können. Dazu zählen beispielsweise Tees und ätherische Öle. Kamille und Salbei helfen bei Entzündungen im Hals- und Rachenraum. Efeublätter beinhalten Extrakte, die die Schleimbildung fördern und somit Reizhusten lindern. Alle Wirkstoffe finden sich in Erkältungstees und Hustenbonbons. Das beste Mittel gegen Erkältungen ist jedoch die Stärkung der Abwehrkräfte, dazu gehört auch eine gesunde und vitaminreiche Ernährung.