Nach oben
Zur Zeit sind in dieser Kategorie keine Produkte vorhanden.

Ratgeber Fahrräder

Wissenswertes über Fahrräder
Fahrräder gehören zu unserem Alltag und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. In Deutschland besitzen weit über 80% der Haushalte mindestens ein Fahrrad. Aber auch andere Länder setzen auf das günstige Fortbewegungsmittel. In China ist es nicht selten, dass morgens im Arbeitsverkehr Staus durch Fahrrad Kolonnen entstehen.

Der Anfang vom Fahrrad
Die Entwicklung des meist zweirädrigen Fahrzeugs begann im 19. Jahrhundert. Fernab vom heute bekannten Fahrrad, erfand Karl Drais das Zweirad um 1817. Hierbei stieß er sich mit den Füßen inmitten zweier Räder auf dem Boden ab und nannte es somit Laufmaschine″. Die Presse jedoch taufte das von Herrn Drais erfundene Fortbewegungsmittel Draisine″. Dieses unterscheidet sich jedoch enorm vom heutigen Fahrrad. Entscheidend war jedoch damals schon das bewegliche Vorderrad, mit dem die Richtungsänderung erfolgte. Wer damals jedoch mit der Draisine unterwegs sein wollte, musste erst einmal das Gleichgewicht halten üben. Die Interaktion von Laufen und Lenken war nämlich zu dieser Zeit sehr fremd. Kurze Zeit später wurden die ersten Draisinen mit anderem Material produziert. Mit Eisen bestückt gab es im Jahre 1819 schon erste Rennen mit diesen so genannten Velozipeden, den Vorgängern der Fahrräder.

Entwicklungsschritte zum heutigen Rad
Ein knappes halbes Jahrhundert später bekamen die Fahrräder einen weiteren Entwicklungsschub. Pedalenantrieb hieß die neueste Erfindung und wurde mit einer starren Pedale am Vorderrad realisiert. Eine Umdrehung der Pedale entsprach einer Umdrehung des Vorderrades. Ein anderes Merkmal des Fahrrades ist der Hinterradantrieb, welcher Mitte des 19. Jahrhunderts an dem Veloziped angebracht wurde. Hier jedoch funktionierte dieser über ein Gestänge, das das Hinterrad antrieb, wie beispielsweise bei einer Lokomotive. Hinzu kam um 1878 der Kettenradantrieb. Dieser setzte sich mit der heute noch verwendeten Fahrrad - Bauweise durch, dass auf einer Seite das Hinterrad mit einer Kette angetrieben wird und die Sitzposition sich in der Mitte der Fahrräder befindet. Hierbei entstand ein besseres Gleichgewichtsgefühl, was gleichzeitig leichteres Fahren mit sich brachte. Acht Jahre zuvor, im Jahre 1870, wurde das Hochrad erfunden. Hierbei handelt es sich um ein Tretkurbel- Fahrrad, mit dem schnelleres Fahren ermöglicht - sowie durch den Einsatz von Speichen eine bessere Stabilität bewiesen werden sollte.

Heutige Standards für Räder
Diese Fahrräder beinhalteten jedoch nicht die allerbesten Sicherheitsaspekte. Das Erreichen einer Geschwindigkeit von mehr als 40 km/h und die dabei erfolgten Kopfstürze vom Fahrrad nahmen in nicht wenigen Fällen ein tödliches Ende. 1884 erfand John Kemp Starley das bis dato innovativste Fahrrad mit dem Namen Rover Safety Bicycle″. Vorteile gegenüber dem Hochrad waren zum einen die Sicherheit, die durch die niedrigere Sitzposition gewährleistet wurde, und zum anderen die Bequemlichkeit sowie ein schnelleres Fahren. Jedoch wurden diese Fahrräder nicht mit dem Kettenantrieb angetrieben, sondern mit einem Klavierdraht. Dieses hielt aber nur 10 Jahre stand, denn die Probleme der Herstellung der Kette des Fahrrads wurden indessen behoben. Entwicklungen zu diesem Rover Safety Bicycle″ ließ das heutige Fahrrad entstehen. Der Sattel, die Luftreifen und der Rahmen des Fahrrads durchlebten zusätzlich einige Entwicklungsstufen, welche das heutige Rad charakterisieren.

Verschiedene Typen des Fahrrads
In der heutigen Zeit werden Fahrräder sowohl als Freizeitutensil als auch im Hochleistungssport eingesetzt. Das Fahhrad ist im Laufe der Jahre zu einem beliebten Alltagsbegleiter für jung und alt geworden.Mountainbikes und Crossräder sowie Rennräder werden im Radsport benutzt. Fahrräder wie Trekkingräder und Citybikes sind für den Eigengebrauch gedacht und in privaten Haushalten anzutreffen. Aber nicht nur für Erwachsene sind Fahrräder gefertigt worden. Schon von klein auf wird das Fahren mit Jugend- und Kinder- Fahrrädern erlernt. Außerdem gibt es noch andere Fahrrad-Typen, mit denen im Sportbereich gefahren wird, wie beispielsweise BMX Bikes.

Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!