Nach oben
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Fahrradcomputer

Wissenswertes über Fahrradcomputer
In diesem Bereich werden die unterschiedlichsten Wünsche des Bikers abgedeckt. Es gibt heutzutage für Ihr Fahrrad fast keine Daten, die nicht mit einem Fahrradcomputer gemessen werden können. Durch das breit gefächerte Angebot werden der gelegentliche Fahrradfahrer und der anspruchsvolle Tourensportler hier fündig.

Geschichte
Gerade die Profisportler wünschten sich Messergebnisse ihrer Trainingseinheiten, um einen Überblick ihrer Leistungen zu erlangen. Die ersten Fahrradcomputer waren noch keine elektronischen, sondern mechanische Tachometer, wie sie von Autos bekannt sind, die die Geschwindigkeit und die aktuell zurückgelegte Strecke wiedergaben. Durch die Chiptechnologie konnte diese Wiedergabe vereinfacht und zusätzliche Features integriert werden.

Angebot
Bekannte Hersteller der kleinen Begleiter sind unter anderem Sigma oder Polar, welche sich auch schon in anderen Sportarten etabliert haben. Die Modelle sind sehr vielfältig in ihren Funktionen. So gibt es im Niedrigpreissegment die einfache Lösung für den Gebrauch zwischendurch, bei dem nur die gefahrene Geschwindigkeit angezeigt wird und die Länge der Strecke, sowie meist auch die, seit Beginn der Nutzung des Computers, zurückgelegte Strecke.

Für den häufigeren Gebrauch lohnt es sich ein Überblick über die etwas teureren Versionen, die als zusätzliche Funktionen die durchschnittlich gefahrene Geschwindigkeit einer Fahrt anzeigen, zu machen. Außerdem ist eine Messung der Herzfrequenz auch hier schon Usus. Hierzu wird oft noch ein Brustgurt mitgeliefert.

Sollten Sie allerdings Ihr Fahrrad als ständigen Begleiter haben oder aber große Touren regelmäßig planen, empfiehlt es sich durchaus, neben Fahrradtaschen, Multifunktionsgeräte in Betracht zu ziehen. Diese können zum Beispiel noch ihre Trittfrequenz anzeigen und durch Sensoren auch das Drehmoment, also die aufgebrachte Kraft angeben. Möchten Sie wissen, in welcher Höhe Sie fahren oder wie viele Höhenmeter Sie absolvieren, ist auch dieses von manchen Artikeln abgedeckt.

Außerdem bieten einige Produkte GPS, mit dem die ständigen geografischen Daten angezeigt werden können. Die Weiterentwicklung ist das Navigationssystem, welches seit ein paar Jahren auch für Fahrräder erhältlich ist. Hierbei ist aber zu beachten, dass die Laufzeit der Akkus, durch die besondere Anforderung, oft relativ kurz ist.