Nach oben

Fahrradkindersitz filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken

Sortieren:
 
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Fahrradkindersitz

Wissenswertes über den Fahrradkindersitz

Sie haben einige wichtige Wege zu erledigen, können Ihr Kind aber nicht alleine zuhause lassen? Der Weg zu Fuß ist zu weit, und ein Auto steht Ihnen nicht zur Verfügung? Dann sind Fahrräder mit integriertem Kinderfahrradsitz die optimale Lösung. Ganz nebenbei treiben Sie noch ein wenig Sport, und Ihr Kind ist mit Ihnen an der frischen Luft.

Der Fahrradkindersitz hat zum Ziel, dass Eltern ihr Kind einfach und sicher mit dem Fahrrad transportieren können. Ähnlich konstruiert wie Autokindersitze, wird der Fahrradsitz abhängig vom Model entweder hinten am Sattelrohr auf den Gepäckträger oder vorne am Lenkrad (Lenkrohr) befestigt. Der Unterschied bei den verschiedenen Transportmöglichkeiten auf dem Fahrrad liegt darin, dass auf dem Vordersitz Kinder bis zu 15 kg sitzen können, während der Hintersitz ein Transport von Kindern bis zu 25 kg ermöglicht. Die Fahrradkindersitze sind ebenso wie die Autositze für Kinder amtlich vorgeschrieben und für den öffentlichen Straßenverkehr anerkannte Beförderungsmittel. Alternativen wären Fahrradanhänger oder Nachläufer.

Fahrradkindersitze sind in den unterschiedlichsten Farben und Größen erhältlich. Außerdem Bestandteil des Fahrradkindersitzes sind Anschnallgurt sowie Armlehnen und Fußstützen für Kinder. Bei einem Kauf sollten Sicherheit und Komfort für den Nachwuchs oberste Priorität einnehmen. Preis und Aussehen sollten dem folgen. Denn was nützt ein Fahrradkindersitz, der preiswert ist und gut aussieht, wenn Ihr Kind sich nicht wohl fühlt. Doch bei gleicher Qualität lassen sich schon auch optische Gesichtspunkte beachten – schließlich will man auch bei Sportartikeln und Fahrradzubehör mit der Mode gehen. Je besser die Qualität, umso höher der Schutz vor Verletzungen. Dies gilt für Schutzvorrichtungen wie dem Fahrradhelm über dicke Lederjacken für Fahrer von Motorrad und Roller bis eben hin zu Fahrradkindersitzen. Ganz weit vorne im Sicherheitscheck liegen die so genannten Schalensitze mit verstellbaren Fußbügeln. Ihr Kind sollte optimalen Halt haben, die Gurte sich beim Anschnallen nicht in Halshöhe befinden und die Fußstütze individuell einstellbar sein. Den ein solcher Fahrradsitz ist nicht nur bequem – er wächst sozusagen auch mit dem Kind mit!
Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!