Nach oben
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Fahrradschaltungen

Wissenswertes über Fahrradschaltungen
Die Fahrradschaltung ist kein zwingend notwendiger Bestandteil, aber doch ein elementares Zubehör. Denn mit ihr passen Sie die Trittstärke der Geschwindigkeit und den Wegverhältnissen an. Stöbern Sie in der Kategorie Fahrradschaltungen und suchen Sie sich das passende Zubehör für ihr Fahrrad aus.

Die Auswahl ist groß. So muss eine Entscheidung gefällt werden zwischen Ketten- oder Nabenschaltung, einer mechanischen oder elektronischen Variante sowie der Anzahl der Gänge, die von drei bis dreißig reichen. Jetzt ist die Frage, wofür Sie die Fahrradschaltung brauchen. Danach entscheidet sich, ob es besser eine Naben- oder Kettenschaltung sein sollte.

Nabenschaltung
Die Nabenschaltung ist ein Getriebe, das sich in der Nabenhülse befindet, also in einem geschlossenen Gehäuse. Dadurch ergibt sich, dass diese Fahrradschaltung sehr wartungsarm ist und kaum Verschleiß zeigt. Sie können hier zwischen 3-, 5-, 7- und 8-Gang-Schaltung wählen. Vereinzelt finden sich auch 14-Gang-Varianten. Häufig sind die Nabenschaltungen auch mit Rücktrittbremse. Jetzt können Sie noch wählen, ob die Schaltung automatisch oder manuell betätigt werden soll. 8-Gang-Schaltungen gibt es mit Automatik oder mit Schaltzeitpunkt.

Kettenschaltungen
Diese Fahrradschaltungen arbeiten direkt mit verschiedenen Ritzeln und sind daher den Wetterbedingungen direkt ausgesetzt. Dadurch sind sie wesentlich pflegebedürftiger als die Nabenschaltungen. Allerdings setzen sie da an, wo die Nabe aufhört. Kettenschaltungen gibt es ab 16 Gängen. Nach oben hin reichen die Schaltungen bis 30 Gänge. Der Vorteil ist, dass die Übersetzungen frei wählbar sind und sich, in Kombination mit einem professionellen Tretlager, jeder individuelle Geschmack und jeder Bedarf einstellen lässt. Hier ist die Wahl dann zwischen automatisch und elektrisch zu treffen.

Verwendung
Die Wahl darf aber nicht nur nach den persönlichen Vorlieben für die Art gemacht werden, sondern muss auf die Verwendung abgestimmt sein. So eignen sich die Nabenschaltungen eher für flaches und leicht hügeliges Terrain. Die Kettenschaltungen mit der großen Anzahl an Gängen ist für sehr bergiges Land empfehlenswert.