Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit


Ratgeber Feinsicherungen

Wissenswertes über Feinsicherungen
In dieser Kategorie finden sich zahlreiche Feinsicherungen von verschiedenen Herstellern sowie in verschiedenen Preisklassen. Oftmals wird die Feinsicherung auch als Gerätesicherung, Glasrohrsicherung, Flimmrohrsicherung oder kurz G-Sicherung bezeichnet. Eine Feinsicherung ist eine elektrische Sicherung, die vor Überstrom innerhalb von Niederspannungsnetzen schützt. Eine Sicherung ist das ideale Schutzelement für die Stromanlage in Ihrem Haus. Die Feinsicherungen sind mit verschiedenen Auslösecharakteristiken erhältlich.

Aufbau von Feinsicherungen
Sie ist eine Unterkategorie der Schmelzsicherung und setzt sich aus einem Keramik- oder Glasrohr mit Metallkappen an jedem Ende zusammen. Zwischen den Metallkappen ist der Schmelzdraht befestigt, der entweder freiliegt oder auch von Quarzsand umgeben sein kann. Feinsicherungen werden im Handel in verschiedenen Durchmessern und Längen angeboten – darauf sollte man beim Kauf achten. Die Maße können auch von Staat zu Staat unterschiedlich sein.

Funktionsweise von Feinsicherungen
Die Feinsicherung dient dazu, ein elektrisches Gerät vor der Zerstörung durch elektrischen Strom zu schützen. Daher befindet sie sich direkt in einem Gerät. In der Schmelzsicherung befindet sich ein Draht, der bei Überspannung schmilzt und so den Stromfluss unterbricht. Um den Stromfluss wieder herzustellen, muss man die Sicherung austauschen. Dabei muss der Anwender auf den Kennbuchstaben auf der Sicherung achten, der die Charakteristik der Sicherung angibt. Diese kann zum Beispiel flink durchbrennend (Buchstabe F?) oder träge sein (Buchstabe T?). Eine Sicherung sollte niemals überbrückt werden, da sie dann nicht mehr funktioniert und somit nicht mehr sichert.