Nach oben

Festplatten filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken
Sortieren:
 
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Festplatten

Wissenswertes über Festplatten
Schon Mitte der 1950er Jahre stellte IBM erstmals eine kommerzielle Festplatte vor. Diese hatte jedoch mit den Dimensionen heutiger Festplatten nicht viel gemeinsam. Um die Festplatte nutzen zu können, wurden zur Aufstellung ganze Räume benötigt. Diese Festplatte verfügte über maximal 5 Megabyte und wurde vom Hersteller vermietet.

In den folgenden Jahren wurde eher an der Verringerung der Baugröße als an höheren Speicherkapazitäten gearbeitet und so waren Anfang der 1980er Jahre Festplatten mit 10 MB bei einer Gehäusegröße von 5,25 Zoll verfügbar. Zu Beginn der 1990er Jahre setzte sich dann endgültig das 3,5 Zoll Gehäuseformat durch.

Entwicklung & Varianten
Der zunehmende Bedarf an Speicherkapazität hatte auch eine Steigerung der Datenübertragungsraten zur Folge. Lange Zeit waren für normale Anwendungen IDE/ATA-Festplatten das Maß der Dinge. Diese werden jedoch immer mehr von SATA-Festplatten verdrängt, da die SATA-Schnittstelle höhere Übertragungsgeschwindigkeiten bietet.

Im Professionellen Bereich wurden und werden SCSI-Festplatten eingesetzt. Diese bieten die Möglichkeit mehr Festplatten an ein System anzuschließen, als IDE/ATA es bietet. Die Weiterentwicklung von SCSI heißt SAS – kurz Serial Attached SCSI – und bietet die Möglichkeit bis zu 16000 Festplatten im Verbund zu betreiben.

Um Daten auch unterwegs verfügbar zu machen gibt es inzwischen diverse externe Festplatten, die über alle denkbaren Anschlussmöglichkeiten verfügen. FireWire oder USB sind die gängigsten Typen. Aber auch Netzwerk-Schnittstellen oder externe SATA-Schnittstellen sind immer häufiger anzutreffen. Viele Gehäuse lassen sich auch ohne PC als Media Player verwenden.

Festplatten stellen trotz gesteigerter Datenübertragungsraten noch immer den Flaschenhals in einem Computer dar. Um die Geschwindigkeit sowie die Datensicherheit zu erhöhen bieten sich so genannte RAID-Controller an. Mit ihnen lassen sich baugleiche Festplatten parallel betreiben um zum Beispiel verteiltes Schreiben oder Spiegelungen zu ermöglichen. Mit der RAID-Technik lassen sich große Geschwindigkeitssteigerungen erzielen, aber auch die Datensicherheit lässt sich mit einem RAID erhöhen.

Speicherkapazität
Seit Anfang 2009 ist das erste Modell mit einer Größe von 2 Terra Byte im Handel verfügbar. Diese Marke wird aller Voraussicht nach nicht das Ende der Fahnenstange sein. Auch im Bereich der 2,5 Zoll Festplatten sind immer höhere Kapazitäten verfügbar. Festplatten dieser Gehäusegröße sind mit bis zu 1000GB verfügbar und Modelle mit höherer Kapazität sind angekündigt.

Ausblick
Die bisherige Entwicklung der verfügbaren Speicherkapazität hat sich im Rückblick betrachtet ungefähr alle 5 Jahre verzehnfacht. Eine Unterbrechung dieses Trends ist nicht abzusehen und der Markt für hohe Speicherkapazitäten scheint zu wachsen. Dies ist nicht zuletzt Videos in HD-Qualität geschuldet. Außerdem ist eine weitere Miniaturisierung der Festplatten abzusehen. In Laptops und in Servern kommen schon jetzt gehäuft 2,5 Zoll Festplatten zum Einsatz. Ein andere Technische Neuerung sind Solid State Disks (Wiki). Sie kommen gänzlich ohne mechanische Bauteile aus und verursachen weniger abwärme. Diese beiden Festplattentypen kommen überwiegend in Laptops oder Servern zum Einsatz. Sie bieten eine höhere Raumausnutzung bei geringerem Strombedarf. Diese Trends werden sich vermutlich auch auf Desktop PCs ausweiten.

News
22.02.10 - Samsung stellt eine Specialedition zu seiner externen Festplatte S2 Portable vor, bisher war diese in den Größen 250, 320, 500 und 640 GByte erhältlich. In Erinnerung an den verstorbenen King of Pop kommt nun die 500 GByte Michael Jackson Edition auf den Markt, auf der der Dokumentarfilm This Is It″ vorinstalliert ist. Das Gehäuse besticht mit seinem goldigen Farbton und Jacksons Silouette.Technisch entspricht sie der 500 GByte Version.>>zum Artikel

Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!