Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

Gloria Feuerlöscher KS5-SE

Gloria Feuerlöscher KS5-SE

ab 95,46

Prymos Universal

Bewertung:
Prymos Universal

ab 22,95

Reinold Max StopFire 750

Bewertung:
Reinold Max StopFire 750

ab 8,98

Jockel SN6J

Bewertung:
Jockel SN6J

ab 79,90

Löschdecke

Löschdecke

ab 4,50

Abus FLS580 Mobile

Bewertung:
Abus FLS580 Mobile

ab 22,50

Gloria SK 9 Pro

Gloria SK 9 Pro

ab 101,99

Jockel P6J

Jockel P6J

ab 63,50

Gloria Feuerlöscher F 1 G

Bewertung:
Gloria Feuerlöscher F 1 G

ab 27,55

Gloria Feuerlöscher F2-GM

Gloria Feuerlöscher F2-GM

ab 38,70

Abus FLS580 Home

Bewertung:
Abus FLS580 Home

ab 22,50

Gloria Feuerlöscher PSE6-GA

Bewertung:
Gloria Feuerlöscher PSE6-GA

ab 88,85

Jockel P 12 LJ

Jockel P 12 LJ

ab 62,19

Holthaus Behälter aus verzinktem Stahlblech für Feuerlöschdecke

Holthaus Behälter aus verzinktem Stahlblech für Feuerlöschdecke

ab 59,99

Heimlich F 6 HF-2

Heimlich F 6 HF-2

ab 139,99

Jockel P 6 JK 34 Universal

Jockel P 6 JK 34 Universal

ab 89,99

Gloria FB 3 Easy

Gloria FB 3 Easy

ab 73,99

Prymos Feuerlöschspray PKW & LKW 580 ml

Bewertung:
Prymos Feuerlöschspray PKW & LKW 580 ml

ab 37,95

Jockel Lizenz

Jockel Lizenz

ab 99,00

Gloria Feuerlöscher SF 6 Easy

Gloria Feuerlöscher SF 6 Easy

ab 219,99

Jockel P6LJ

Jockel P6LJ

ab 31,24

Jockel F2JM

Bewertung:
Jockel F2JM

ab 49,90

Prymos Auto und Bike

Prymos Auto und Bike

ab 34,99

Heimlich F 3 H-2

Heimlich F 3 H-2

ab 79,99

FLN W 6 WNA

FLN W 6 WNA

ab 155,00

Jockel SN 9 J Bio 55 (superplus) Classic

Jockel SN 9 J Bio 55 (superplus) Classic

ab 114,90

Jockel S 6 FJ 21 Classic

Jockel S 6 FJ 21 Classic

ab 135,84

Abus Wandhalterung für KFZ- und Wandmontage für FLS580

Abus Wandhalterung für KFZ- und Wandmontage für FLS580

ab 9,90

Jockel Cupcake

Jockel Cupcake

ab 99,00

Gloria Feuerlöscher SF 9 Easy

Gloria Feuerlöscher SF 9 Easy

ab 247,26

Gloria Feuerlöscher F 6 SKK

Gloria Feuerlöscher F 6 SKK

ab 189,99

Jockel F6J

Jockel F6J

ab 99,90

Heimlich W 6 H-2

Heimlich W 6 H-2

ab 119,00

Gloria WH 9 Easy

Gloria WH 9 Easy

ab 129,90

Gloria PH 9 Easy

Gloria PH 9 Easy

ab 99,90

Prymos Wandhalterung für Feuerlöschspray Universal

Prymos Wandhalterung für Feuerlöschspray Universal

ab 9,20

Jockel Auslöschen

Jockel Auslöschen

ab 99,00

Jockel WF 6 J 21

Jockel WF 6 J 21

ab 89,90

Gloria Feuerlöscher KS 2 SBS

Gloria Feuerlöscher KS 2 SBS

ab 65,50

Jockel SN9J

Jockel SN9J

ab 98,90

FlammEx Löschdecke m. Montagebox 90 x 90cm (1 Stk.)

FlammEx Löschdecke m. Montagebox 90 x 90cm (1 Stk.)

ab 13,49

Heimlich K 2 H-1

Heimlich K 2 H-1

ab 89,99

Gloria FB 6 Easy

Gloria FB 6 Easy

ab 109,90

Gloria P 12 Pro

Gloria P 12 Pro

ab 90,29

Jockel P 12 MJ

Jockel P 12 MJ

ab 220,00

Gloria SE+ 9 Easy

Gloria SE+ 9 Easy

ab 89,90

Elro BB2

Bewertung:
Elro BB2

ab 19,94

D-Secour Stop30

D-Secour Stop30

ab 16,95

Jockel P6 LJKM

Jockel P6 LJKM

ab 32,81

GEV FLS3453

GEV FLS3453

ab 29,28

Holthaus Feuerlöschdecke (160 x 200 cm)

Holthaus Feuerlöschdecke (160 x 200 cm)

ab 37,98

Jockel K2AJ

Jockel K2AJ

ab 89,00

Gloria W 9 Easy

Gloria W 9 Easy

ab 79,90

Jockel P 6 AJM

Jockel P 6 AJM

ab 83,29

Gloria WH6 Easy

Gloria WH6 Easy

ab 89,90

Elro BB6

Bewertung:
Elro BB6

ab 21,95

Smartwares FS600

Smartwares FS600

ab 14,72

Minimax DWL 6S

Minimax DWL 6S

ab 24,95

Jockel P12J

Jockel P12J

ab 96,30

Gloria Feuerlöscher PD 6 GA

Bewertung:
Gloria Feuerlöscher PD 6 GA

ab 39,80

Jutec Feuerlöschdecke (160 x 200 cm)

Jutec Feuerlöschdecke (160 x 200 cm)

ab 28,99

Heimlich 2 kg, ABC

Heimlich 2 kg, ABC

ab 29,99

Gloria W 6 Easy

Gloria W 6 Easy

ab 71,90

Jockel SK 6 J Bio 34 Super

Jockel SK 6 J Bio 34 Super

ab 79,90

First Alert F600-DE

First Alert F600-DE

ab 14,90

Gloria Feuerlöscher P 2 G

Gloria Feuerlöscher P 2 G

ab 30,80

Jockel WF 9 J 27

Jockel WF 9 J 27

ab 119,90

Jockel PS1JM

Bewertung:
Jockel PS1JM

ab 31,24

Gloria Feuerlöscher S 2 LW

Gloria Feuerlöscher S 2 LW

ab 65,90

Brennenstuhl BLD-01

Bewertung:
Brennenstuhl BLD-01

ab 5,36

Gloria P 6 Easy

Gloria P 6 Easy

ab 64,00

Gloria WH 6 Pro

Gloria WH 6 Pro

ab 124,00

Jockel PS 1 JM Design

Jockel PS 1 JM Design

ab 71,39

Gloria SD 6

Gloria SD 6

ab 59,90

Gloria Feuerlöscher SE+ 6 PRO

Gloria Feuerlöscher SE+ 6 PRO

ab 100,90

Gloria Feuerlöscher S 2 LW Löschbox

Gloria Feuerlöscher S 2 LW Löschbox

ab 75,90

Jockel PS 2 JM mini

Jockel PS 2 JM mini

ab 32,69

Jockel W9LJ

Jockel W9LJ

ab 98,35

GEV Prevento Universal

Bewertung:
GEV Prevento Universal

ab 7,99

Jockel S 6 LJ Bio 34 (plus)

Jockel S 6 LJ Bio 34 (plus)

ab 76,40

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Feuerlöscher

 

Den Umgang mit Brandschutz im privaten Bereich kann man hierzulande mit der Verwendung von Sonnenschutzcremes vergleichen: Viele ignorieren die Gefahren durch Verbrennungen und deren Langzeitfolgen und nur wenige bemühen sich tatsächlich vorbeugend um Ihre Gesundheit. Dabei ist es so einfach mithilfe von Feuerlöscher, Rauchmelder und Co. Brände schon im Keim zu ersticken und damit größeren Schaden zu vermeiden.

Leider gehört präventiver Brandschutz nicht gerade zu den absoluten Prioritäten in privaten Haushalten. Schuld daran sind die geringe Aufklärungsquote und mangelndes Interesse. Dabei kann es jeden treffen!

Hier einige brandaktuelle Fakten rund um die Brandstatistiken in Deutschland für dich:

  • es gibt 200.000 Brände und etwa 400 Brandtote pro Jahr
  • 70 Prozent der Brandopfer werden nachts im Schlaf überrascht, nur 30 Prozent tagsüber
  • 95 Prozent sterben nicht durch Flammen, sie ersticken an den giftigen Rauchgasen
  • nur 4 Minuten Fluchtzeit durchschnittlich
  • etwa 6.000 Brandverletzte mit Langzeitfolgen pro Jahr
  • 3-5 tiefe Atemzüge genügen bereits, damit du bewußtlos wirst
  • 1 Milliarde Euro Kosten für Brandschäden allein im Privatbereich

 

Warum sind so viele Brandopfer gerade nachts zu beklagen?

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum zu glauben “Ach, wenn was ist, werd ich schon wach. Man spürt ja die Hitze.” Oder: “Ich habe einen leichten Schlaf und rieche das schon rechtzeitig.” Wenn du nachts schläfst, schläft auch dein Geruchssinn! Und da liegt auch schon der Hase im Pfeffer begraben: Bevor du die Hitze spüren könntest, wabert der hochgiftige Rauch schon in deinen Lungen.

Hinzu kommt, dass die Aufmerksamkeit für Brände tagsüber natürlich höher und die Hilfe schneller gegeben ist.

 

Was sind die häufigsten Brandursachen?

  • Elektrizität (Stand-by Betrieb, defekte Kabel, Schwelbrand, Überlastung von Steckdosen)
  • offene Feuerstellen (Kamin, Ofen, Kerzen, Adventskranz, Grill, oder Lagerfeuer)
  • Überhitzung und Kurzschluss (Toaster, Heizdecken, Bügeleisen, Kühlschränke)
  • menschliches Fehlverhalten (Herd angelassen, Zigarettenglut, Dunstabzugshauben mit Fettablagerung, Grillen mit Brandbeschleuniger, Feuerwerkskörper)


Wie du siehst verbirgt sich in den eigenen vier Wänden ein extrem unterschätztes Gefahrenpotenzial. Feuerlöscher sind kleine Alleskönner und können Brände bereits in der Entstehungsphase wirksam und schnell löschen und so eine Ausbreitung verhindern.

 

 

 

 

 

 

 

In welchen Lebensbereichen sind Feuerlöscher privat sinnvoll?

  • im Haus und in der Wohnung
  • im Keller und auf dem Dachböden
  • in Schrebergärten
  • beim Camping und im Wohnmobil
  • auf Booten

Welcher der richtige Feuerlöscher für dich ist, wie er funktioniert und weitere nützliche Handlungsempfehlungen habe ich dir in diesem Rategeber zusammengefasst.

Wie funktioniert ein Feuerlöscher?

Dauerdruckprinzip

Der Dauerdrucklöscher steht permanent unter Druck ähnlich einer Spraydose. Im Druckbehälter befinden sich das Löschmittel und das Druckgas. Bei Gebrauch musst du nur noch die Auslösevorrichtung aktivieren. Die Druckkontrolle kannst du über das Manometer checken. Bei diesem Modell kann auch bei ordnungsgemäßer Lagerung Druck entweichen. Das Druckbehältergesetz sieht daher eine regelmäßige Prüfung und Wartung alle zwei Jahre vor. Die Kosten hierfür sind höher als beim Aufladeöscher. Der entscheidende Vorteil für dich: Geringe Anschaffungskosten.

 

Aufladeprinzip

Der Aufladelöscher steht nicht ständig unter Druck, da Löschmittel und Treibgasbehälter in zwei getrennten Behältern lagern. Durch das Auslösen per Ventil oder Schlagknopf aktivierst du das Treibgas, dass in den Löschmittelbehälter strömt. Mit diesem Prinzip werden die Löschmittel-Komponenten also erst innerhalb des Feuerlöschers gemischt. Diese Technik verhindert eine Entweichung des Drucks und der Wartungsaufwand hält sich in Grenzen. Die Komponenten können jederzeit durch einen Fachmann problemlos wieder aufgeladen werden. Der Aufladelöscher ist damit nachhaltig und günstiger hinsichtlich der Wartungskosten. Dafür musst du beim Neukauf ein wenig tiefer in die Tasche greifen.

Je nach Gerät und Aufwand variieren die Instandhaltungskosten zwischen 20 Euro - 60 Euro.

Richtiges Löschen: Wie benutze ich einen Feuerlöscher?

 

Zunächst rate ich dir dich nach dem Kauf des Feuerlöschers mit der Handhabung im Ernstfall vertraut zu machen. Außerdem weißt du dann auch gleich, ob der Feuerlöscher ordnungsgemäß funktioniert oder nicht.

  • Achte im Freien immer auf die Windrichtung: Niemals gegen die Windrichtung versuchen zu löschen!
  • Bei kleinen Bränden mit kurzen Sprühstößen vorgehen.
  • Den Löschmittelstrahl immer von unten nach oben richten, nicht einfach wahllos auf die Flammen zielen. Dies gilt auch für Wandbrände.
  • Bei Fließ- oder Tropfbränden immer von oben nach unten löschen.
  • Wenn sich der Brand bereits ausgebreitet hat und mehrere Feuerlöscher zur Verfügung stehen: Niemals nacheinander den Brand angreifen, immer mit mehreren Feuerlöschern gleichzeitig und flächendeckend sprühen, wenn möglich.
  • Halte immer mindestens drei Meter Abstand zu den Flammen.
  • Nach Gebrauch des Feuerlöschers für die Instandsetzung den Hersteller/ Servicepartner anrufen.

 

Auf den Feuerlöschern findest du nach EN 3-5 außerdem fünf wichtige Kennzeichnungen:

  1. Füllmenge, Art des Löschmittels, Löschleistung und geeignete Brandklassen
  2. Bedienungsanleitung in Schriftform mit Piktogrammen
  3. Warnhinweis für den Gebrauch bei elektrischen Anlagen
  4. Beschreibung des Löschmittels und des Treibmittels
  5. Angaben zum Hersteller und Herstellerjahr

Die Feuerlöschertypen: Welcher passt zu dir?

Feuerlöscher sind mobile Kleinlöschgeräte. Die Reichweite beträgt drei bis acht Meter. Du bekommst sie in unterschiedlichen Größen, von handlichen Kompaktgeräten bis hin zu 20kg. Es gibt fünf Feuerlöscher Arten, die für spezielle Anforderungen konzipiert wurden: Sie werden in fünf Brandklassen eingeteilt. Dadurch können Brände schnell und effektiv bekämpft werden.

Die Brandklassen sind schnell erklärt: Sie werden in A-F eingeordnet und erleichtern somit die Auswahl beim Kauf eines Feuerlöschers. Zum Beispiel ist nicht jeder Feuerlöscher gleichzeitig für Fett- oder Gasbrände geeignet. Die Brandklassen sind übrigens auch auf den Feuerlöschern deutlich gekennzeichnet.

 

 

Brandklassen

  • Brandklasse A: feste, organische, glutbildende Stoffe wie Holz, Papier, Textilien, Heu, Grünabfälle, Kunststoffe wie Tetrapacks, Autoreifen
  • Brandklasse B: flüssige oder durch Wärme schnell flüssig werdende Stoffe wie Öl, Benzin, Heizöl, Wachs, Paraffin, Alkohol, Lacke, Ethanol, Lösungsmittel, Teer und viele Kunststoffe
  • Brandklasse C: gasförmige Stoffe wie in Spraydosen, Gas für die Gasheizung (Erd- und Stadtgas) und Autogas, Methan, Buthan, LPG, Wasserstoff, Acetylen
  • Brandklasse D: Metallstoffe wie Legierungen, Stahl bei hohen Temperaturen, Aluminium, Kalium, Magnesium und Natrium
  • Brandklasse E: wurde abgeschafft und galt für elektrische Anlagen, es können alle anderen Löscher dafür verwendet werden
  • Brandklasse F: Brände von Speisefett und Speiseöl (vorwiegend in der Gastronomie)

 

Pulver-Feuerlöscher (Brandklasse A, B, C, auch D)

Pulver Feuerlöscher enthalten Löschmittel in Pulverform. Im Zusammenhang mit den Brandklassen werden sie auch ABC Pulver genannt. Die Pulverschicht legt sich als Sprühnebel lückenlos über den Brandherd und erstickt damit effektiv Glut oder Feuer.

Es gibt auch Pulver Löscher, die sind mit einem Metallbrandpulver versetzt und eignen sich daher auch für Brandklasse D.

 

Schaum-Feuerlöscher ( Brandklasse A, B)

Schaum-Feuerlöscher beinhalten zwei Komponenten: Wasser, Schaummittel. Dieses Gemisch kommt in kompakter Form ähnlich wie Rasierschaum daher und legt sich wie eine Decke über das Feuer. Neben der erstickenden Wirkung bedeckt und kühlt es zusätzlich glühende Gegenstände.

 

Wasser-Feuerlöscher (Brandklasse A)

Der Klassiker ist mit normalem Leitungswasser befüllt und sorgt mit seiner bekannten Löschwirkung für sichere und rückstandslose Brandbekämpfung. Du kannst dich auch für einen Wassernebellöscher entscheiden, der mithilfe des höheren Druckausstoßes einen kühlenden Sprühnebel erzeugt und damit noch effektiver löscht.

 

Fettbrand-Feuerlöscher (Brandklasse F)

Sie sind optimal auf Öle und Speisefette abgestimmt. Fette und Öle sind aufgrund ihrer Selbstentzündungseigenschaften und Wechselreaktion mit anderen Stoffen nicht mit Wasser oder Pulver zu löschen. Im Gegenteil: Wenn dein Öl in der Pfanne verbrennt und du Wasser darauf schüttest kommt es zu einer Verpuffung und das heiße Öl spritzt mit dem Wasser im 360 Grad Winkel umher. Stell dir das im großen Stil vor, es würde explosionsartige Dimensionen annehmen.

Fettbrandlöscher beinhalten spezielle Gele oder Lösungen, die beim Berühren der brennenden Fettschicht zur Verseifung führen, eine Sperrschicht bilden und die Flammen schlagartig ersticken lassen.

 

CO2 Feuerlöscher (Brandklasse B)

CO2 Feuerlöscher sind mit Kohlendioxid-Gas befüllt und erzielen eine sofortige Erstickung des Feuers, weil der für das Feuer benötigte Sauerstoff verdrängt wird. Kohlendioxid Feuerlöscher eignen sich auch besonders in IT Räumen oder für elektrische Anlagen, da sie elektrischen Strom nicht leiten.

Darüber hinaus empfehle ich dir für unterwegs im Auto oder Wohnmobil die kleineren, kompakten Autofeuerlöscher oder Feuerlöschsprays. Die sind sowohl extrem hitzebeständig, als auch frostschutzsicher. Mit ihrem geringen Gewicht von 2kg sind sie optimal für den mobilen Einsatz: Handlich und leicht.

Feuerlöschertypen - Vorteile und Nachteile

 

Vorteile

Nachteile





Wasserlöscher

  • Preisgünstig
  • Löschwirkung: effektiv
  • keine chemischen Zusätze
  • pH-neutral
  • umweltschonend
  • geringer Löschmittelschaden
  • nur Brandklasse A

Pulverlöscher

  • universell einsetzbar: Brandklasse ABC
  • Löschwirkung: Schnell und sehr effektiv
  • hoher Löschmittelschaden (Staubwolke)
  • hoher Druck beim Einsatz





Schaumlöscher

  • Brandklassen AB
  • Löschwirkung: Schnell und sehr effektiv
  • zielgerichteter Einsatz, wenig Verschwendung
  • Spritzdauer länger
  • gleichzeitig kühlende Wirkung
  • geringer Löschmittelschaden
  • niedriger Druck beim Einsatz
  • umweltfreundlich
 




CO2 Löscher

  • umweltfreundlich , da natürliches Gas
  • Löschwirkung: Schnell, effektiv und völlig rückstandslos
  • ideal für elektrische Anlagen, da nicht stromleitend
  • nur Brandklasse B
  • nur in geschlossenen Räumen effektiv
  • Atemschutz nötig: Bei Einsatz Erstickungsgefahr, da Sauerstoffmangel
  • nicht geeignet bei Glutbränden (Wiederentzündungsgefahr)

Fettbrandlöscher

  • Löschwirkung: Schnell und effektiv
  • gleichzeitig kühlende Wirkung
  • Nur Brandklasse F

Welche Feuerlöscher eignen sich für zu Hause?

Für eine schnelle, effektive und sichere Brandbekämpfung in den eigenen vier Wänden eignet sich am besten der Schaum- oder Wasserlöscher. Wobei du den Wasserlöscher nur für die Brandklasse A benutzen kannst und geringfügig Wasserschäden entstehen könnten. Schaumlöscher haben eine bessere Löschleistung und haben sich bei den herkömmlichen Brandursachen bewährt. Die Schäden nach Gebrauch sind minimal und schnell zu beseitigen. Pulverlöscher empfehle ich dir nicht für den privaten Gebrauch, da sich das Pulver in jeder nur erdenklichen Ecke und Ritze deiner Einrichtung niederlässt und damit eine Riesen-Sauerei hinterlässt.

Nutzungsdauer und Wartung von Feuerlöschern

Wie lange du einen Feuerlöscher beim Brand benutzen kannst, hängt natürlich ganz klar von der Größe beziehungsweise von der Füllmenge des Feuerlöschers ab. Mit einem Schaumlöscher mit einer Füllmenge von 6 Litern kannst du 20 bis 30 Sekunden lang Löschschaum abgeben. Mit einem Pulverlöscher bei ähnlicher Füllmenge 15-23 Sekunden.

Bei regelmäßiger Wartung und ordnungsgemäßer Instandhaltung kann ein Feuerlöscher durchaus 20-25 Jahre genutzt werden.

Hinsichtlich Ihrer Funktionstüchtigkeit müssen Feuerlöscher alle zwei Jahre geprüft werden. Diese solltest du durch einen Fachmann vornehmen lassen. Bei Pulverlöschern könnte beispielsweise das Pulver verklumpen oder hart werden und bei Schaumlöschern der Druck nachlassen. Es werden dabei entsprechende Prüfplaketten ausgegeben, die im Versicherungsfall relevant werden könnten. Der Fachmann ist in dem Fall der Hersteller oder eine spezialisierte Firma im Bereich Brandschutz und ganz einfach über Google zu finden. Alternativ kannst du den Feuerlöscher auch einfach austauschen.

Alternativen zum Feuerlöscher

Für kleine Feuer eignen sich Löschdecken und in eingeschränkter Form Feuerlöschsprays. Was sich auf jeden Fall bewährt hat und in dreizehn Bundesländern bereits Pflicht ist: Rauchwarnmelder.

 

Rauchwarnmelder

Rauchmelder sind keine Alternative zu Feuerlöschern, sondern ein absolutes Muss für jeden privaten Haushalt. Es ist eine der wirksamsten und günstigsten Methoden, um im Brandfall schnell gewarnt zu werden. Mich überzeugen sie im Thema Brandschutz als wertvolle Kombination zum Feuerlöscher.

 

 

 

 

 

 

Löschdecken

Löschdecken sind zertifiziert, praktisch und einfach aufzubewahren und neben dem Feuerlöscher bei richtiger Anwendung eine sehr sinnvolle und effektive Maßnahme um kleinen Bränden im Nu den Gar aus zu machen. Sie bestehen aus Glasfasern und ersticken kleinere Feuer am Herd, beim Grillen oder in der Laube sehr effektiv. Es gibt sie in unterschiedlichen Größen schon ab 10 Euro zu kaufen.

 

Feuerlöschsprays

Wie der Name schon vermuten lässt, kannst du sie wie eine gewöhnliche Spraydose benutzen. Bei den Feuerlöschsprays wird als Löschmittel eine wässrige Schaumlösung verwendet, deren Zusammensetzung und Löschwirkung stark variiert. Bei den Feuerlöschsprays gibt es also je nach Hersteller große qualitative Unterschiede, die für einen Laien schwer zu beurteilen sind. Es gibt keine offiziellen Sicherheitsstandards, keine Zertifizierungen oder regelmäßige TÜV Prüfungen.

Außerdem kann nicht garantiert werden, dass der Löschmittelinhalt tatsächlich für einen kleinen Entstehungsbrand ausreicht. Natürlich ist es immer noch besser, als gar nichts zur Brandbekämpfung in der Hand zu haben, aber ich rate dir in dem Fall zum richtigen Feuerlöscher.

Sie sind also in jeglicher Hinsicht ein Spiel mit dem Feuer. Keine halben Sachen bei der eigenen Sicherheit!

Wichtige Fragen & Antworten

Was mache ich mit abgelaufenen oder defekten Feuerlöschern?

Auch Feuerlöscher haben ähnlich wie bei Lebensmitteln ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Das bedeutet nicht, dass sie nach Ablauf des Datums nicht mehr einsatzfähig sind, sondern die Gewähr vom Hersteller ist schlichtweg nicht mehr gegeben. Du kannst sie daher entweder zu Übungszwecken an die örtliche Jugendfeuerwehr weitergeben, bei Brandschutzfirmen abgeben oder auch zu einem zur Entsorgung berechtigten Wertstoffhof bringen.

Viele Hersteller bieten auch ein sogenanntes Feuerlöscher-Tauschsystem an.

Unsicher im Umgang mit Feuerlöschern?

Fachmännischen Rat im Umgang mit dem Feuerlöscher bekommst du auf jeden Fall bei deiner örtlichen Feuerwehr. Weiterhin gibt es auch Schulungen oder Löschtrainings von verschiedenen Firmen, die du in Anspruch nehmen kannst.

Wo und wie montiere ich Feuerlöscher richtig?

Im Lieferumfang eines Feuerlöscher ist die Wandhalterung Standard. Damit kannst du deinen Feuerlöscher kinderleicht platzsparend und griffbereit an der Wand montieren. Strenge Aufbewahrungsregeln gibt es nicht. Er sollte einfach nur leicht zugänglich und schnell von der Halterung zu lösen sein. Es macht natürlich keinen Sinn, Feuerlöscher in der Garage unter der Werkbank hinter zig Werkzeugen zu verstecken. Daher rate ich dir zur Anbringung im Flur, der Garderobe, im Vorratsraum oder hinter der Treppe.

Gibt es eine Kindersicherung?

Die Halterung der Feuerlöscher sind meist kindersicher konzipiert. Außerdem sind viele Feuerlöscher auch mit einer Kindersicherung ausgestattet.

 

 

 

Bildquellen:

  • Bigstock / Stoycho Stoychev
  • Bigstock / shico3000
  • Bigstock / Jay_Zynism
  • Bigstock / refat
  • Bigstock / Yastremska
  • Bigstock / hadrian

 


Mit diesem Ratgeber von Anika bist du optimal auf brenzlige Situationen vorbereitet. Im besten Fall bist du jetzt Feuer und Flamme für den Kauf eines Feuerlöschers, denn im Ernstfall ist die eigene Sicherheit das Wichtigste und dafür solltest du gut ausgerüstet sein.