Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Folsäure Tabletten / Kapseln

Wissenswertes über Folsäure Tabletten / Kapseln
Folsäure, häufig auch Folat oder Vitamin B9 genannt ist ein unentbehrliches und licht- und hitzeempfindliches Vitamin, das von dem Körper nicht selbst hergestellt werden kann. Die besten Folsäurelieferanten sind Weizenkeime und -kleie mit etwa 400 µg pro 100 Gramm und Leber mit etwa rund 100 µg pro 100 Gramm. In geringen Mengen ist Folsäure auch in Vollkornprodukten, grünem Blattgemüse, Brokkoli, Rosenkohl, Spargel, Karotten, Tomaten, Nüssen und Eigelb enthalten. Auch Fleisch, Fisch und Obst weisen geringe Spuren auf.

Funktion und Aufnahme von Folsäure Tabletten/ Kapseln
Folsäure ist notwendig für die Produktion des Coenzyms Tetrahydrofolsäure, welches eine besondere Bedeutung im Stoffwechsel einnimmt und an der DNA-Replikation beteiligt ist. Aufgrund dieser Beteiligung an der Replikation von DNA-Bausteinen ist ein ausreichender Folsäurespiegel besonders bei Schwangeren wichtig. Ein Mangel in der Schwangerschaft kann bei den Kindern unter anderem zu Neuralrohrerkrankungen führen. Die empfohlene Tagesdosis nach 400 µg. Folsäure Tabletten/ Kapseln sollten morgens mit viel Wasser am besten nach dem Frühstück eingenommen werden. Für Schwangere und Frauen mit Kinderwunsch gibt es zudem spezielle Folsäure Tabletten/ Kapseln, die auf die speziellen Bedürfnisse angepasst sind.

Mangel an Folsäure
Ein Erwachsener kann etwa 12-15 mg an Folsäure im Körper speichern, was den Bedarf von bis zu vier Monaten decken kann. Ein Folsäuremangel wirkt sich negativ auf das Blutbild aus, da Folsäure Bestandteil der Zellstruktur ist. Häufige Gründe für einen zu geringen Folsäurespiegel sind übermäßiger Alkoholkonsum, Lebererkrankungen und Erkrankungen des Dünndarms. Frauen haben in der Schwangerschaft und bei der Einnahme von empfängnisverhütenden Mitteln einen erhöhten Folsäurebedarf, der durch Folsäure Tabletten/ Kapseln gedeckt werden kann.

Anwendungsgebiete von Folsäure Tabletten/ Kapseln
Folsäuretabletten sollten bei Mangel durch Fehlernährung, Alkoholismus oder Magen-Darm-Erkrankungen genommen werden. Darüber hinaus bei erhöhtem Folsäurebedarf wie Schwangerschaft, Stillzeit oder Krankheiten mit hoher Zellerneuerung oder bei chronischem Blutverlust bzw. bei Blutarmut. Zusätzlich sollte bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems (z.B. Arteriosklerose) ebenfalls auf eine ausreichende Folsäureversorgung durch Folsäure Tabletten / Kapseln geachtet werden.