Nach oben

Ratgeber Football & Rugby Artikel

Wissenswertes über Football & Rugby Artikel
Der Begriff Rugby steht für eine Anzahl an Sportarten, die dem Fußball entsprungen sind. Auffällig beim Rugby ist vor allem die ovale Form des Spielballs. Ziel eines jeden Spiels ist es, den Ball möglichst oft innerhalb der Spielzeit in das gegnerische Tor zu schießen oder auch in das sogenannte Malfeld zu legen. Es haben sich im Laufe der Zeit jedoch verschiedene Varianten entwickelt.

American Football geht überwiegend aus dem Rugby hervor. Auch hier wird mit einem eiförmigen Ball gespielt, der jedoch im Vergleich zum Rugbyball über weniger abgerundete Spitzen verfügt. Ziel ist es auch hier, den Ball in die jeweilige Endzone des Gegners zu legen oder den Ball mit dem Fuß in das Y-förmige Tor (ähnlich einer Stimmgabel) zu schießen. Anders als beim Rugby lebt das Spiel hier aber von den einzelnen Spielzügen der ballführenden Mannschaft, die ähnlichem einem Schachspiel geplant und ausgeführt werden.

Grundlegende Spielregeln von Football & Rugby
Beim Football & Rugby spielen, wie beim klassischen Fußball, zwei Mannschaften gegeneinander. Punkte zum Sieg können dabei mit verschiedenen Möglichkeiten erreicht werden. Beim Rugby ist der Versuch die gängigste Art, Punkte zu erzielen. Der Ball muss dafür im gegnerischen Malfeld abgelegt werden. Die Erhöhung wird nach einem Versuch ausgeführt. Gab es gerade noch 5 Punkte, so kann die Mannschaft jetzt noch zusätzliche 2 erkämpfen. Hierbei wird der Ball durch die senkrechten Pfosten des H-förmigen Tores gekickt. Wird aus dem Spiel heraus gekickt, dann handelt es sich um einen Dropkick, der 3 Punkte wert ist. Hierbei muss der Ball vorher den Boden berührt haben, bevor er in das Tor gekickt werden darf. Der Ball darf beim Football & Rugby mit den Händen nur nach hinten gespielt werden. Der Pass mit dem Fuß darf in alle Richtungen erfolgen. Angegriffen werden darf nur der ballführende Spieler. Dieser muss den Ball jedoch sofort loslassen, sobald er den Boden mit etwas Anderem, außer seinen beiden Füßen berührt.

Beim Football ist das Spielfeld, inklusive der beiden 10 Yard langen Endzonen, 120 Yards lang und 53 Yards breit. Eingeteilt ist das Feld in einzelne 5 Yard Abschnitte. Punkte werden durch Touchdowns (6 Punkte) und Fieldgoals (3 Punkte) erzielt. Touchdowns entsprechen hierbei einem Versuch beim Rugby, das Fieldgoal ähnelt einer Erhöhung. Anders als beim Rugby gibt es beim American Football eine angreifende und eine verteidigende Mannschaft. Über einen Spielzug versucht dabei die ballbesitzende Offense, den Ball in die Endzone zu tragen. Hierbei muss jeweils innerhalb von 4 Versuchen ein Raumgewinn von mindestens 10 Yard geschafft werden, um das Angriffsrecht zu behalten. Ein Spielzug startet an der Stelle, an der der letzte beendet wurde. Ein Spielzug ist beendet, wenn der ballführende Spieler den Boden mit etwas anderem als seinen beiden Füssen berührt. Während eines Spielzugs führen die angreifenden Spieler dabei genau geplante Laufwege durch.

Varianten und Bedeutung von Football & Rugby
Rugby gibt es in vielen Variationen (Touch-Rugby, 7er-Rugby, Rubby-League, usw.), jedoch wird das Rugby der Rugby Union am ehesten mit Rugby verknüpft. Der Ballsport wird dabei in allen Variationen in weiten Teilen des Commonwealth und auch in Frankreich, Italien oder Spanien gespielt.

American Football ist vor allem in Nordamerika weitverbreitet. In den USA ist es vor dem Baseball die populärste Sportart und wird eigentlich an allen Schulen und Universitäten gespielt. Neben den hochklassigen College Leagues ist vor allem die NFL (National Football League) die bekannteste Liga. Das jährliche Finale des Super Bowl ist das wichtigste Sportereignis in den USA. In Europa hat Football bei weitem nicht den Stellenwert, wie in den USA. Es sind dabei schon einige Versuche einer Popularisierung des Sports gescheitert.