Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit


Ratgeber Frankreich Fanartikel

Wissenswertes über die Französische Nationalmannschaft
Die Équipe Tricolore oder auch die als Les Bleus bezeichnete Französische Nationalmannschaft ist neben der Brasilianischen Mannschaft das einzige Team, das an allen bisherigen Weltmeisterschaften teilgenommen hat. Jedoch scheiterten sie mehrmals an der Qualifikation zur Endrunde und zogen einmal ihre Teilnahme an dieser zurück. Les Bleus zählen mit zu den erfolgreichsten Fußball Nationalmannschaften.

Anfänge und erste Erfolge
Das erste offizielle Länderspiel fand im Mai 1904 gegen Belgien statt und endetet mit einem Unentschieden. Das typische Blau trägt die Nationalmannschaft seit dem Spiel am 23. März 1908 gegen England, obwohl dieses mit 12:0 verloren wurde. Bis 1958 muss der Équipe Tricolore eine eher negative Bilanz attestiert werden. Bei der Weltmeisterschaft 1958 in Schweden gelang dem französischen Team mit dem Erreichen des dritten Platzes ein ungeahnter Achtungserfolg. Nach der Europameisterschaft 1960 in Frankreich, bei der der vierte Platz belegt wurde, konnte sich zwar Frankreich für die WM 1966 qualifizieren, schied aber bereits in der Vorrunde mit nur einem Punkt aus. Erst in den 80ern gelang ihnen ein Comeback. Unter Michel Platini stand die Équipe Tricolore zweimal im Halbfinale einer Fußball-Weltmeisterschaft und wurde 1984 Europameister im eigenen Land. Nachdem viele Spieler des damaligen Kaders ihre Karriere beendet hatten, verpasste die Équipe die Qualifikation zur EM 1988 sowie zu den Weltmeisterschaften 1990 und 1994.

Die WM im eigenen Land
Die WM 1998 wurde in Frankreich ausgetragen. Garanten für den Erfolg im eigenen Land waren der überragend haltende Fabien Barthez, Laurent Blanc als Abwehrspieler und Kapitän sowie allen voran der Regisseur und Kopf der Mannschaft Zinédine Zidane. Mit seinen zwei Kopfballtoren zur Halbzeit ebnete er den Sieg gegen die starken Brasilianer. Frankreich war das erste Team, dem es mit dem zweiten EM-Titel 2000 gelang, als amtierender Weltmeister auch Europameister zu werden. Zwar endete die WM 2002 bereits nach der Vorrunde und die EM 2004 im Viertelfinale, doch gewannen Les Bleus 2001 und 2003 den Confederations Cup.
Bei der Weltmeisterschaft 2006, die in Deutschland stattfand, erreichte Frankreich nach mäßiger Qualifikation zwar das Finale, unterlag aber im Elfmeterschießen Italien.
Die Europameisterschaft 2008 endete bereits glanzlos nach der Vorrunde. Ebenso glanzlos konnte Frankreich die Qualifikation zur WM 2010 überstehen. Im Relegationsspiel der Gruppenzweiten gegen Irland war es Thierry Henrys Hand - oder die Gottes? – die den Ball zum nötigen Ausgleich hinter die Torlinie brachte und Frankreichs Ticket nach Südafrika löste.

Fanartikel
Wer die Équipe Tricolore bei der WM 2010 unterstützen möchte, kann dies durch zahlreiche Fanartikel tun. Schals und Caps sind für den im Vergleich zu Deutschland milden Winter in Südafrika nicht nur Accessoires. Die blauen Heimtrikots oder roten Auswärtstrikots können auch mit dem Namen seines Lieblingsspielers beflockt werden. Und wer die Tricolore schwenkt, der hat Frankreich eh sein Herz geschenkt. Daher: Allez les bleus!