Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Frauen Medikamente

Wissenswertes über Frauenmedikamente
Frauen nehmen durchschnittlich mehr Medikamente als Männer und sind stärker gefährdet medikamentenabhängig zu werden. Zudem gibt es typische Frauenerkrankungen oder Situationen von denen die Männer weitestgehend verschont bleiben. Für diese Fälle gibt es eine ganze Reihe an speziellen Medikamenten für Frauen.

Anwendungsgebiete von Frauenmedikamenten
Vor allem junge Frauen werden in den ersten Jahren häufig von Menstruationsbeschwerden geplagt. Frauen in den Wechseljahren haben oftmals die unterschiedlichsten Beschwerden. Zudem sind Frauen generell anfälliger für Pilzinfektionen oder Blutarmut. Letztendlich ist das Thema Verhütung in den meisten Fällen auch immer noch ein Thema der Frauen und dafür werden spezielle Frauenmedikamente benötigt

Abhängigkeit von Medikamenten
Das Problem der Medikamentenabhängigkeit wird oftmals unterschätzt. Dabei sind laut offiziellen Statistiken 1,4 bis 1,8 Millionen Menschen in Deutschland abhängig. Im Vergleich dazu sind nur circa 250.000 Menschen drogenabhängig. Die Folgen sind die Gleichen. Der Körper verfällt bei einer Sucht psychisch und physisch. In den meisten Fällen dauert es lange bis die Betroffenen sich die Abhängigkeit von Medikamenten eingestehen und eine Hilfeeinrichtung aufsuchen. Bei typischen Frauenmedikamenten wie der Antibabypille besteht kaum Suchtgefahr.