Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Fruchtsaft & Pflanzensaft

Wissenswertes über Fruchtsaft und Pflanzensaft
Fruchtsäfte und Pflanzensäfte sind Nahrungsmittel, die auf rein pflanzlichen Zutaten basieren. Zusätzliche Zutaten außer dem eigentlichen Grundprodukt sind gesetzlich nur innerhalb eines gewissen Rahmens erlaubt, ohne dass diese extra kenntlich gemacht werden müssen. Als Fruchtsaft darf nur bezeichnet werden, was vollständig aus reifen, gesunden Früchten einer oder mehrer Arten gewonnen wird. Der charakteristische Geschmack und die charakteristische Farbe der verwendeten Frucht müssen dabei beibehalten werden.

Fruchtsaftkonzentrat und Fruchtsaftpulver
Wird der Saft zum besseren Transport durch Wasserentzug eingedickt und dieses später wieder hinzugefügt, so ist es Fruchtsaft aus Fruchtsaftkonzentrat. Unveränderte Säfte werden aus Marketingzwecken heutzutage gerne auch als Direktsaft bezeichnet. Getrockneter Fruchtsaft beziehungsweise Fruchtsaftpulver besteht ebenfalls aus Saft, dem jedoch zu fast 100% das gesamte enthaltene Wasser entzogen wurde.

Fruchtsaftnektar und Fruchtsaftgetränk
Anders als Fruchtsäfte enthält der Fruchtnektar nur bis zu 50% Fruchtsaftanteil, je nach Fruchtsorte. Verdünnt wird mit Wasser, zusätzlich wird beim Fruchtnektar auch mehr Zucker eingesetzt. Auch das Fruchtsaftgetränk unterscheidet sich vom eigentlichen Fruchtsaft. Der Fruchtsaftanteil muss hier nur zwischen 6% und 30% liegen in Abhängigkeit der verwendeten Fruchtsorte. Gestreckt werden darf mit Wasser, Zucker und weiteren Lebensmittelzusatzstoffen.

Zur Konservierung wird der Fruchtsaft schnell und kurz auf hohe Temperaturen erhitzt. Je nach Verfahren werden dabei zwischen 85 Grad und 150 Grad Celsius erreicht. Danach sind die Säfte ungekühlt mindestens etwa 12 Monate haltbar.

Pflanzensäfte
Pflanzensäfte werden anders als Fruchtsäfte nicht nur aus den Früchten einer Pflanze hergestellt. Je nach Sorte werden die Blätter, Blüten, Wurzeln oder auch die Rinden zur Herstellung verwendet. Hochwertige Pflanzensäfte werden dabei nicht aus getrockneten Teilen zubereitet, sondern sie werden aus frischen Pflanzen gepresst, um die kostbaren Inhaltsstoffe zu erhalten.

Anders als reine Fruchtsäfte enthalten Pflanzensäfte je nach Art besondere Bitterstoffe, Öle oder spezielle Mineralstoffe. So können sie wirksam sein für die Darmentgiftung, die Entschlackung oder wirken harntreibend, blutreinigend und stoffwechselfördernd. Pflanzensäfte sind also sehr vielfältig und variantenreich und können zur Unterstützung der eigenen Gesundheit einen wertvollen Dienst erweisen.