Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Funsport

Wissenswertes über Funsport
Bei dem Wort "Funsport" handelt es sich um einen Scheinanglizismus. Das bedeutet, dass dieses Wort nur scheinbar aus dem Englischen kommt. Dort wird es allerdings nicht verwendet.

Bei Funsportarten handelt es sich im Allgemeinen um keine Mannschaftssportarten. Es geht beim Funsport ums Erleben. Individualisten dürften sich hier ebenfalls zu Hause fühlen. Für viele Menschen zählen Sportarten wie BMXen, Skateboarding, Snowboarden oder Beachvolleyball zum Bereich Funsport. Diese Sportarten sind genau wie Inlineskating schon lange keine Besonderheit mehr. Längst kann wirklich jeder das Snowboard unterschnallen und dann die Piste hinunter sausen. Als Funsportarten könnten auch Sumpfschnorcheln oder Bobby Car Racing durchgehen. Selbst von Bürogolf oder Extrembügeln wird im Internet berichtet.

Extrem, extremer, am extremsten
Da beim Funsport häufig das Erleben im Vordergrund steht, sollen an dieser Stelle auch Extremsportarten wie Bungee-Jumping oder Wakeboarding genannt sein. Aber auch Freeski, eine Abart des Ski-Fahrens, bei der man abseits der Pisten oder auf Rampen und sogenannten Rails fährt, zählt zur Kategorie der Extrem- bzw. Funsportarten. Natürlich ist gerade bei extremen Sportarten die körperliche Belastung sehr hoch, allerdings macht gerade dies den besonderen Reiz für viele aus. Den Körper an seine Grenzen zu führen, scheint für viele einen besonderen Reiz auszumachen.