Nach oben

Fußbodenheizung filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken
Sortieren:
 
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Fußbodenheizung

Wissenswertes über Fußbodenheizungen
Seit den 1980er Jahren werden Fußbodenheizungen beliebt in deutsche Häuser eingebaut. Und wer einmal auf einem Fußboden gegangen ist, unter dem sich eine Fußbodenheizung befindet, der kann das auch komplett nachvollziehen.

Fußboden sind im Winter warm, im Sommer kühlend
Mit einer Fußbodenheizung kann man selbst im Winter barfuss gehen und wird angenehm gewärmt. Zudem wird die Staubaufwirbelung und durch die gleichmäßige Wärme, die Schimmelpilzbildung und Hausstaubmilbenbildung vermieden. Aber nicht nur an kälteren Tagen erweist sich die Fußbodenheizung als hilfreich, sondern auch im Sommer, an dem die Fußbodenheizung den Fußboden kühlen kann.

Aufbau und Funktionsweise der Fußbodenheizung
Unter dem Fußboden werden Rohre aus Kunststoff oder seltener auch Kupfer in Schneckenform, modular oder mäanderförmig verlegt. Alternativ gibt es Kunststoffkapillarrohrmatten, auf denen kleine Röhrchen parallel zueinander angeordnet sind und im Gleichstrom durchflossen werden. Dadurch ist eine gleichmäßige Wärme an allen Stellen gewährleistet. Je weiter die Rohre voneinander entfernt sind, umso mehr kalte und ungleichmäßig temperierte Stellen treten nachher auf dem Fußboden auf. Die Rohre werden an das Warmwassersystem des Hauses angeschlossen oder alternativ mit Strom betrieben.

Nass- und Trockensysteme für Fußbodenheizungen
Außerdem werden Nasssysteme und Trockensysteme unterschieden. Beim Nasssystem werden die Rohre im Estrich installiert, beim Trockensystem werden die Rohre unterhalb des Bodenbelages verlegt. Auf die Rohre werden Wärmeleitbleche gelegt und mit Nuten befestigt. Obenauf können Oberböden wie Laminat, Fliesen, schwimmendes Parkett und ähnliche Bodenbeläge gelegt werden. Es gibt auch Estrichplatten mit vorgefertigten Fräsungen, die die Heizungsrohre fixieren. Diese werden von Heimwerkern, die die Fußbodenheizung selbst verlegen, bevorzugt. Für Teppichböden ist eine Fußbodenheizung grundsätzlich nicht geeignet, es werden aber mittlerweile spezielle Teppichböden für Fußbodenheizungen angeboten.
Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!