Nach oben

Gefrierschrank Stand filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken

Sortieren:
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Gefrierschrank Stand

Wissenswertes über Gefrierschränke-Stand
Ein Gefrierschrank funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie ein Kühlschrank. Es handelt sich dabei um Haushaltsgeräte zum kühlen und tiefkühlen von Lebensmitteln. In einem Kühlschrank herrschen Temperaturen zwischen zwei bis acht Grad Celsius, in einem Gefrierschrank mit vier Sternen minus 18 Grad Celsius. Durch das Einfrieren sind die Lebensmittel länger haltbar. Oftmals ist in Kühlschränken ein Tiefkühlfach integriert. Für Haushalte, in denen nicht so viel Kühlplatz benötigt wird, ist das eine gute Alternative zum Kauf von zwei separaten Geräten.

Geschichte
Das Lebensmittel gekühlt länger haltbar sind, wussten die Menschen bereits in der Antike. Sie kühlten ihre Sachen mit dem Eis der Berge. Später richtete man sogenannte Eiskeller in den Häusern ein. Tief unter der Erde wurde das Eis eingelagert und zum Kühlen verwendet. Das erste künstliche Kühlgerät wurde 1876 von einem deutschen Ingenieur entwickelt. Für den Hausgebrauch waren die Kühlschränke zunächst nicht nutzbar. Sie funktionierten mit Ammoniak. Die ätzende Flüssigkeit verursachte Lecks und die Geräte waren deshalb nicht für den Hausgebrauch verwendbar.

Ab 1920 wurden die Geräte für den Hausgebrauch verwendbar. Bis Anfang der 50 er Jahre war es in vielen Gegenden noch gang und gäbe Holzkisten mit Eis befüllt in den Keller zu stellen. In den USA gab es bereits 1930 in jedem zweiten Haushalt einen künstlichen Kühlschrank. Die ersten FCKW-freien Geräte wurden erst 1992 entwickelt. Das Interesse daran war zunächst begrenzt. Mittlerweile werden die Kühlschränke mehr und mehr der Umwelt zu Liebe produziert. Sie werden mit Butan und Propan betrieben. Diese Stoffe sind zwar nicht umweltschädlich aber dafür brennbar. Das Funktionsprinzip ist einfach. Dem Inneren des Gefrierschrankes wird Wärme entzogen und nach Außen abgegeben.

Wartung
In einem Gefrierschrank bildet sich durch Kondenswasser Eis. Dieses muss abgetaut werden. Dazu muss der Gefrierschrank abgeschaltet werden. Das Eis taut ab und muss mit einem separaten Behältnis aufgefangen werden. Neuere Geräte tauen sich eigenständig ab. Bei kaputten Bauteilen ist die Reparatur oftmals teurer als ein neues Kühlgerät. Der Transport der Kühlgeräte sollte wegen der Flüssigkeiten im Kompressor stehend erfolgen. Eine Ruhepause vor dem Anschließen von 12 Stunden ist ebenfalls sinnvoll. Ein nicht eingeschalteter Kühlschrank sollte mit offener Tür aufbewahrt werden, um Schimmelpilzbildung zu vermeiden.
Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!