Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Gemüsetopf

Wissenswertes über einen Gemüsetopf
Ein Topf ist Bestandteil jeder Küche. Ohne einen Topf wird es schwierig Lebensmittel zu kochen, garen oder zu braten. Erhältlich sind Töpfe in unterschiedlichen Größen, Formen und Preisklassen. Je nachdem wie häufig Sie einen Topf benutzen und inwieweit Sie diesen beanspruchen, ist es sinnvoll sich über die Eigenschaften des Wunschobjektes zu informieren. Falls Sie viel kochen und Freude daran haben, soll Ihnen diese nicht vergehen, weil Sie sich über die Töpfe ärgern.

Töpfe allgemein
Kochtöpfe werden aus unterschiedlichsten Materialien gefertigt. Dazu zählen Eisen, Stahl, Aluminium, Keramik, Kupfer oder Messing. Verwendet werden können alle feuerfesten Materialien, die zudem Wärme leiten können. Die meisten Töpfe sind mittlerweile zusätzlich mit Beschichtungen versehen. Diese sollen das Anbrennen von Speisen verhindern und die Reinigung erleichtern. Zwecks der besseren Handhabung sind Töpfe in der Regel mit einem Stiel oder zwei Henkeln ausgestattet. Beim Kauf eines Topfes muss zudem darauf geachtet werden, für welche Herdarten dieser geeignet ist. Nicht alle Töpfe sind beispielsweise für einen Induktionsherd geeignet.

Gemüse garen
Gemüse sollte schonend gegart werden. Es schmeckt besser und es bleiben mehr Vitamine und Nährstoffe enthalten. Zu viel und zu heißes Wasser zerstört die Nährstoffe. Kochen ohne viel Wasser ist deshalb empfehlenswert. Töpfe, die ohne Wasser kochen, gibt es bisher noch nicht. Das Dämpfen von Gemüse schont die Lebensmittel. Dafür sind im Handel Gareinsätze erhältlich. Diese gibt es passend zu verschiedenen Topfsets. In den Topf wird unten Wasser eingefüllt und das Gemüse kommt in den Gareinsatz. Der aufsteigende Wasserdampf beim Kochen gart das Gemüse. Es handelt sich quasi um eine vereinfachte Version eines Dampfgarers.

Topfkauf
Stiftung Warentest beschäftigt sich immer mal wieder mit dem Testen von Töpfen. Dabei wurden Anfang des Jahres 2009, 17 Topfsets getestet. Sie werden nach Qualität, Energieverbrauch und Kocheigenschaften untersucht. Dabei schnitten 12 Sets mit gut ab. Ein erfreuliches Ergebnis. Grundsätzlich kann man ein gutes Topfset in der Preisklasse zwischen 100- 200 Euro erwerben. Gute Töpfe lassen nach 12 Minuten drei Liter Wasser sprudeln. Schlechtere Töpfe benötigen bis zu 20 Minuten Zeit, bis das Wasser kocht. Edelstahltöpfe halten länger warm als Aluminiumtöpfe. Für Nickelallergiker sind beschichtete Töpfe aus gegossenem Aluminium vorteilhaft.