Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Gießkanne

Wissenswertes über die Gießkanne

Für Haus & Garten
Kaum ein Haushalt, in dem sie keine Verwendung findet – die Gießkanne gilt als eines der am häufigsten genutzten Gartengeräte überhaupt. Wer nicht auf Gartenschlauch oder Regner zurückgreift, um seinen Garten im heißen Sommer zu sprengen, der findet dementsprechend in der Gießkanne die optimale Hilfe für diese Aktion. Dabei basieren Gießkannen auf einem ganz simplen System: schlicht Wasser in das Gefäß gefüllt und praktisch am Henkel zu dem Blumenkübel aus Terracotta getragen, in dem die Pflanze durstig auf den Regen-Segen wartet – und schon sind Rosen, Stauden oder Sommerblume versorgt. Und dies mit exakt erforderlicher Menge an Wasser, welches gezielt und ausgeglichen auf die Blumenerde verteilt wird. Doch nichtsdestotrotz ist diese Hilfe zum Bewässern von Pflanzen in unzähligen Varianten zu erwerben, und abhängig vom Geschmack - sowohl in optischer Hinsicht, als auch bezüglich des Materials - ist für jeden die passende Gießkanne auf dem Markt erhältlich.

Formen und Materialwahl

Wem welche Ausführung besonders gut in der Hand liegt und damit in seiner Freizeit noch mehr Spaß daran hat, sich um Gartenbeet oder Weihnachtsstern zu kümmern, ist nicht generell vorherzusagen. Doch Material und Form sollten vor dem Kauf bestimmten Erwägungen unterzogen werden.
1) Formen
Hier unterscheiden sich sowohl Fassungsvermögen, als auch stylische Gesichtspunkte untereinander. Während für Blumenkästen auf dem Balkon oder bei Zimmerpflanzen nicht unbedingt die Verwendung einer besonders großen Gießkanne erforderlich ist, sieht dies bei den Kannen für Garten und Blumenbeete schon anders aus: aus rein praktischen Erwägungen sollten hier Modelle erwerben werden, die mit bis zu 15 Litern befüllt werden können – das erschwert zwar das anfängliche Tragen, vermeidet jedoch unzählige Gänge von der Spüle in der Küche hinaus ins Freie. Grundsätzlich ist auch die Tülle ein wenig anders gearbeitet: für die Nutzung im Haus ist der Ausgang wesentlich höher angebracht. So wird ein unbeabsichtigtes Vergießen von Wasser im Wohnzimmer auf dem Weg zur Pflanze vermieden.
2) Materialien
Von Kunststoff in grün oder braun über Zink, Messing und Edelstahl bis zu Keramik oder Blech sind Gießkannen zu erwerben. Und eine jede bietet eigene Vor- und Nachteile. Weißes Keramik ist schön anzusehen, die Gießkanne selber wiegt durch die Verwendung dieses Materials allerdings schon sehr viel mehr als beispielsweise eine Blechkanne, die allerdings auch schneller rostet. Unterschiedlich gestalten sich auch die Aufsätze, mittels derer die Bewässerung mehr oder weniger gezielt vorgenommen werden kann.

Beliebte Dekoration
Unabhängig davon, ob Sie Gießkannen mit kleinem Fassungsvermögen für Ihre Zimmerpflanzen benötigen oder eine größere mit mehr Volumen Ihren Anforderungen gerecht wird: Dieses Pflanzzubehör ist einfach unschlagbar. Und nennen Sie mehrere Modelle ihr Eigen, so nutzen Sie Ihre Gießkanne doch einfach als wunderschöne Dekoration! Vor allem Zinkkannen erfreuen sich hier reger Beliebtheit: ob im Flur unter der Garderobe, um ein, zwei Regenschirme hier unterbringen zu können oder in der Küche auf dem Fensterbrett neben den selbst gezogenen Küchenkräutern als Pflanzgefäß für langstielige Blumen. Auch die knallrote Variante aus Plastik wird als Accessoire im Wohndesign gerne eingesetzt, und alte Gießkannen aus weißer Keramik fügen sich wunderbar zum ebenso hellen Porzellan im Regal. Die Gießkanne, ein Alleskönner – nur zum Bewässern eigentlich viel zu schade!