Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Grillpfanne

Wissenswertes über Grillpfannen
Eine spezielle Form der Pfanne ist die Grillpfanne. Sie ist im weitesten Sinne eine Mischung aus einem Grill und einer Bratpfanne. So kann auch Grillgut auf einer Kochplatte zubereitet werden. Ein Grill ist manchmal ein zu großer Aufwand, wenn etwas schnell gehen soll oder für zwei Stück Fleisch lohnt es sich nicht, extra den Grill anzufachen. So ist eine Grillpfanne ein guter Kompromiss, wenn man auf die typischen Grillstreifen auf dem Fleisch nicht verzichten möchte. Hauptsächlich eignen sich Grillpfannen für Kurzgebratenes.

Garweise
Allerdings ersetzt eine Grillpfanne nicht einen echten Holzkohlegrill. Für einen Elektrogrill hingegen ist sie eine gute Alternative, da dieser ebenfalls auf die Holzkohle verzichten muss.
Grillpfannen haben aber einen Vorteil normaler Grills gegenüber gewöhnlichen Bratpfannen. Die Grillmuster, die beim Braten entstehen, sind nicht nur aus ästhetischen Gründen entwickelt worden. Die Riffelung in der Grillpfanne sorgt dafür, dass das Fleisch nur auf diesen Erhebungen aufliegt und so nicht, wie bei den Bratpfannen komplett aufliegt. Das hat zur Folge, dass das Fett besser ablaufen kann und das Grillgut nicht die ganze Zeit im Fett schwimmt.

So sammelt sich das austretende Fett in den Rillen und zieht nicht wieder ins Fleisch ein. Das gibt einen natürlicheren Geschmack, der sich teilweise stark von dem gewöhnlichen Bratgeschmack unterscheidet. Außerdem ist eine fettreduzierte Zubereitung möglich, welche auch Kalorien einspart. Das zu verwendende Fett oder Öl kann deutlich reduziert werden, da die Auflagefläche nicht viel Fett braucht. Ganz darauf verzichten sollten Sie aber nicht, da beides das Anbrennen von Fleisch und Würstchen verhindert.

Und bei den typischen Materialien wie Edelstahl oder Gusseisen brennt Bratgut gerne an. Die Materialien haben die gleichen Eigenschaften, wie bei gewöhnlichen Bratpfannen und bringen deshalb die gleichen Vor- aber auch Nachteile mit. Sollten Sie sich nun aber eine beschichtete Grillpfanne zulegen, brauchen Sie überhaupt kein Fett oder Öl mehr. Diese haben aber auch den gleichen Nachteil, wie andere beschichtete Pfannen. Sie sind sehr kratzempfindlich und sollten somit nicht in Verbindung mit metallischen Gegenständen genutzt werden, da ansonsten sich die Antihaftbeschichtung lösen kann.

Pflege
Heutzutage gibt es Grillpfannen für jeden Herd. Allerdings sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass die Pfanne für die heimischen Herdplatten geeignet ist, damit sie langjährige Freude an dem Gerät haben. Eine Verlängerung der Pfanne ist die richtige Behandlung und Reinigung. So sollte nicht nur bei beschichteten Pfannen auf Metallgegenstände verzichtet werden. Auch beim Reinigen ist die richtig Pflege wichtig. Pfannen am nach dem Gebrauch mit Wasser volllaufen lassen, damit der Inhalt nicht erst antrocknet. Aber kein kaltes Wasser dabei verwenden. Durch das kalte Wasser kühlt eine Pfanne zu schnell ab. Der hohe plötzliche Temperaturunterschied kann das Material beschädigen. Anschließen milde Reinigungsmittel nehmen und einen wichen Schwamm, damit Kratzer vermieden werden.