Nach oben

Preis filtern:

Markenfilter: Mehr Marken

Sortieren:
 

Ratgeber Haarausfall Mittel

Wissenswertes über Haarsausfall Mittel
Haarausfall Mittel sollen den Haarausfall, der den regulären täglichen Haarausfall übersteigt stoppen und das Wachsen neuer Haare positiv unterstützen. Dabei ist zu beachten, dass Mittel nicht gleich Mittel ist. So müssen Männer und Frauen unterschiedliche Substanzen anwenden, da diese bei den Geschlechtern unterschiedlich wirken. Dazu werden verschiedene Methoden angewendet. Zum einen kann eine hormonelle Behandlung gewählt werden, die bei Männern die Umwandlung von Testosteron in Dihyrotestosteron hemmen sollen. Bei Frauen hingegen wirken gegen Haarausfall Stoffe, die in Antibabypillen vorhanden sind. Zum Anderen stehen auf dem Markt Haarausfall Mittel bereit, die direkt auf die Kopfhaut aufgetragen werden und sich sowohl für Männer als auch für Frauen eignen. Hierbei kann das Präparat jedoch in der Dosierung je nach Geschlecht unterschiedlich sein. Rezeptfreie Haarausfall Mittel enthalten in der Regel Crystin, das Hauptbestandteil des Haarkyratins ist, und Vitamine der B-Reihe, die bei der Zellteilung und damit bei der Bildung neuer Haarzellen wichtig sind.

Wissenswertes über Haarausfall
Haarausfall ist nicht gleich Haarausfall. Es können drei Varianten unterschieden werden. Als erstes wäre der erblich bedingte Haarausfall zu nennen, der nur bei Männern auftritt und bei dem der Dihydotestosteronspiegel zu hoch ist. Er ist allerdings mit hormonellen Haarausfall Mitteln behandelbar. Der zweite Fall von Haarausfall ist die Glatze. Im Gegensatz zu einem Mann mit voller Haarpracht ist bei einem Glatzkopf nicht die Anzahl der Haarfollikel minimiert, sondern die Wachstumsphase verkürzt. Die dritte Variante ist der krankhafte Haarausfall, der oftmals auch als kreisrunder Haarausfall bezeichnet wird. Hierbei handelt es sich meist um eine Autoimmunkrankheit, die nur durch einen Arzt behandelt werden darf. Dabei wird mittels einer Immuntherapie eine Allergie ausgelöst, die das Immunsystem ablenken soll, sodass der Haarausfall gestoppt werden kann. Die hierbei auftretenden Allergien können mit den bekannten Allergiemedikamenten behandelt werden. Durch das Auftreten von Allergien können unerwünschte Nebenwirkungen eintreten, die jedoch unter ärztlicher Aufsicht keine weiteren Folgen nach sich ziehen.

Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!