Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Halbschalenhelm

Wissenswertes über Halbschalenhelme

Helme – Pflicht beim Motorradfahren
Der Motorradhelm ist ein integraler Teil der Sportbekleidung für all diejenigen, die auf ihre geliebten Motorräder und Fahrten im Frühlingswind nicht verzichten möchten. Zur obligatorischen Ausstattung bei Motorradkleidung sowie sonstigem Motorrad Zubehör zählen mittlerweile in fast allen Ländern Helme. Das Tragen eines Sturzhelms ist gesetzlich vorgeschrieben – inzwischen sogar nicht nur für Fahrer vom Motorrad, sondern auch beim Motorroller – und seit Jahren wird eine Vorschrift sogar für all diejenigen erwogen, die ihre Fahrräder in Bewegung setzen möchten. Und dies nicht ohne Grund. Ein Helm bietet dem Kopf des Motorradfahrers bei möglichen Unfällen im Verkehr Schutz vor lebensgefährlichen Verletzungen – ebenso wie dicke Lederhosen oder Lederjacken und Handschuhe. Doch noch immer kann man sich zumindest entscheiden, welchen Motorradhelm man gerne über sein Gesicht stülpen möchte – Halbschalenhelme sind hier eine Variante.

Herstellung und Modelle

Motorradhelme werden grundsätzlich sämtlich aus verschiedenen Materialien gefertigt – dies ist beim Halbschalenhelm ebenso der Fall wie beim Jethelm, dem Klapphelm oder Integralhelm. Thermoplaste und Duroplaste stehen sich als die beiden beliebtesten Kunststoffe hierbei gegenüber, wobei letztgenannte Motorradhelme sich als teurer erweisen. . Im Motorrennsport werden sie jedoch uneingeschränkt verwendet. Wichtig für die Sicherheit des Helmes ist aber nicht nur das Material der Außenschale, sondern auch das Innenmaterial, welches normalerweise eine unsichtbare Styropor-Schaumschicht ist. Diese sitzt zwischen dem Äußeren und Innerem des Helmes und dämpft bei einem Unfall den Aufschlag. Wer sich mit einem Helm optimal schützen will, aber sein Freiheitsgefühl nicht beeinflussen möchte, sollte einen Halbschalenhelm als Teil seiner Bekleidung für diesen Sport auswählen. Das Design ist bei allen Modellen elegant und schneidig und kombiniert optimale Sicherheit mit Schutzhelmpflicht. Daher ist es gerade beim Fahren der Motorräder in der Stadt besonders beliebt.