Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

Börner Sanhelios Propolis Halspastillen (30 Stk.) (PZN: 01146361)

Börner Sanhelios Propolis Halspastillen (30 Stk.) (PZN: 01146361)

ab 4,37

MCM Bronchicum Thymian Lutschpastillen (50 Stk.) (PZN: 09287871)

MCM Bronchicum Thymian Lutschpastillen (50 Stk.) (PZN: 09287871)

ab 4,40

Reckitt Benckiser Dobensana Junior 1,2 mg/0,6 mg Lutschtabletten (24 Stk.)

Reckitt Benckiser Dobensana Junior 1,2 mg/0,6 mg Lutschtabletten (24 Stk.)

ab 4,43

Dobendan Direkt Flurbiprof.8,75mg Honig+Zitrone Lutschtabletten (PZN 4759153)

Dobendan Direkt Flurbiprof.8,75mg Honig+Zitrone Lutschtabletten (PZN 4759153)

ab 4,87

Neo-Angin Halstabletten Zuckerfrei (PZN 826622)

Neo-Angin Halstabletten Zuckerfrei (PZN 826622)

ab 8,36

Novartis Lemocin (PZN: 03181137)

Novartis Lemocin (PZN: 03181137)

ab 3,79

Pohl-Boskamp Gelorevoice Halstabletten (PZN: 01712470)

Bewertung:
Pohl-Boskamp Gelorevoice Halstabletten (PZN: 01712470)

ab 4,45

Pohl-Boskamp Gelorevoice Halstabletten Grapefruit-Menthol (20 Stk.) (PZN: 08846067)

Pohl-Boskamp Gelorevoice Halstabletten Grapefruit-Menthol (20 Stk.) (PZN: 08846067)

ab 4,50

Dr. Pfleger Ipalat Halspastillen Zuckerfrei (PZN 6159842)

Bewertung:
Dr. Pfleger Ipalat Halspastillen Zuckerfrei (PZN 6159842)

ab 25,79

Dobendan Strepsils Synergie Honig & Zitrone 1,2 / 0,6 mg Lutschtabletten (24 Stk.) (PZN: 04424139)

Dobendan Strepsils Synergie Honig & Zitrone 1,2 / 0,6 mg Lutschtabletten (24 Stk.) (PZN: 04424139)

ab 4,45

Pohl-Boskamp Gelorevoice Halstabletten Kirsch-Menthol (60 Stk.) (PZN: 09735200)

Pohl-Boskamp Gelorevoice Halstabletten Kirsch-Menthol (60 Stk.) (PZN: 09735200)

ab 13,11

Novartis Lemocin (PZN 3181137)

Novartis Lemocin (PZN 3181137)

ab 3,79

CSC Pharmaceuticals Tantum Verde 3 mg Lutschtabletten (20 Stk.) (PZN: 05120370)

CSC Pharmaceuticals Tantum Verde 3 mg Lutschtabletten (20 Stk.) (PZN: 05120370)

ab 5,18

Bionorica Tonsipret Tabletten (PZN 3524560)

Bionorica Tonsipret Tabletten (PZN 3524560)

ab 9,66

Börner Propolentum Halspastillen (30 Stk.)

Börner Propolentum Halspastillen (30 Stk.)

ab 4,91

Emser Emser Pastillen ohne Menthol zuckerfrei (30 Stk.)

Emser Emser Pastillen ohne Menthol zuckerfrei (30 Stk.)

ab 2,44

Pohl-Boskamp Gelorevoice Halstabletten Cassis-Menthol (20 Stk.)(PZN: 08846050)

Pohl-Boskamp Gelorevoice Halstabletten Cassis-Menthol (20 Stk.)(PZN: 08846050)

ab 4,58

Bionorica Tonsipret Tabletten (PZN 3524554)

Bionorica Tonsipret Tabletten (PZN 3524554)

ab 5,29

Neo-Angin Halstabletten Zuckerfrei (PZN 826616)

Bewertung:
Neo-Angin Halstabletten Zuckerfrei (PZN 826616)

ab 4,58

Novartis Lemocin Pastillen (PZN 654138)

Novartis Lemocin Pastillen (PZN 654138)

ab 7,59

Klosterfrau Neo-Angin Halstabletten (PZN: 00826562)

Bewertung:
Klosterfrau Neo-Angin Halstabletten (PZN: 00826562)

ab 2,79

Dr. Pfleger Ipalat Halspastillen Zuckerfrei (PZN 3991095)

Bewertung:
Dr. Pfleger Ipalat Halspastillen Zuckerfrei (PZN 3991095)

ab 2,72

Hexal Anginhexal Dolo Halspastillen (20 Stk.)

Hexal Anginhexal Dolo Halspastillen (20 Stk.)

ab 4,89

Pohl-Boskamp Gelorevoice Halstabletten Lutschtabletten (PZN 1712470)

Bewertung:
Pohl-Boskamp Gelorevoice Halstabletten Lutschtabletten (PZN 1712470)

ab 4,45

Queisser Wybert Original (PZN 2391890)

Queisser Wybert Original (PZN 2391890)

ab 1,39

Neo-Angin Halstabletten (PZN 826562)

Neo-Angin Halstabletten (PZN 826562)

ab 4,79

Zirkulin Propolis Halspastillen (30 Stk.) (PZN: 00523198)

Zirkulin Propolis Halspastillen (30 Stk.) (PZN: 00523198)

ab 3,49

Dr. R. Pfleger Ipalat Halspastillen classic (400 Stk.) (PZN: 09942117)

Dr. R. Pfleger Ipalat Halspastillen classic (400 Stk.) (PZN: 09942117)

ab 26,82

Ysatfabrik Salvysat Plus Bürger Filmtabletten (PZN 3282105)

Ysatfabrik Salvysat Plus Bürger Filmtabletten (PZN 3282105)

ab 19,53

Medice Dorithricin Tabletten (PZN: 02339234)

Medice Dorithricin Tabletten (PZN: 02339234)

ab 4,89

Dr. Pandalis Cystus 052 Bio Halspastillen (132 Stk.)

Dr. Pandalis Cystus 052 Bio Halspastillen (132 Stk.)

ab 14,16

Klosterfrau Bronchicum Thymian Lutschpastillen (20 Stk.) (PZN: 09287865)

Klosterfrau Bronchicum Thymian Lutschpastillen (20 Stk.) (PZN: 09287865)

ab 2,04

Engelhard Citramin Halstabletten (PZN 4145149)

Engelhard Citramin Halstabletten (PZN 4145149)

ab 3,05

Engelhard Isla Junior Pastillen (20 Stk.)

Engelhard Isla Junior Pastillen (20 Stk.)

ab 3,19

Dr. R. Pfleger Ipalat Halspastillen Mild

Dr. R. Pfleger Ipalat Halspastillen Mild

ab 2,91

Hübner Tannenblut Halspastillen (20 Stk.)

Hübner Tannenblut Halspastillen (20 Stk.)

ab 3,79

Reckitt Benckiser Dolo-Dobendan 1,4 mg/10 mg Lutschtabletten (24 Stk.)

Reckitt Benckiser Dolo-Dobendan 1,4 mg/10 mg Lutschtabletten (24 Stk.)

ab 4,48

Medice Dorithricin Halstabletten Classic Lutschtabletten (40 Stk.)

Medice Dorithricin Halstabletten Classic Lutschtabletten (40 Stk.)

ab 6,98

Dobendan Strepsils Dolo 1,4mg/10mg Lutschtabletten (24 Stk.) (PZN: 05013415)

Bewertung:
Dobendan Strepsils Dolo 1,4mg/10mg Lutschtabletten (24 Stk.) (PZN: 05013415)

ab 5,29

Dobendan Strepsils Zuckerfrei Zitrone 12/06mg (24 Stk.) (PZN: 09097076)

Dobendan Strepsils Zuckerfrei Zitrone 12/06mg (24 Stk.) (PZN: 09097076)

ab 4,45

Engelhard Trachilid Halsschmerztabletten (20 Stk.) (PZN: 09095172)

Bewertung:
Engelhard Trachilid Halsschmerztabletten (20 Stk.) (PZN: 09095172)

ab 3,74

Reckitt Benckiser Dolo-Dobendan 1,4 mg/10 mg Lutschtabletten (48 Stk.)

Reckitt Benckiser Dolo-Dobendan 1,4 mg/10 mg Lutschtabletten (48 Stk.)

ab 8,37

Stada Locastad gegen Halsschmerzen Orange (24 Stk.)

Stada Locastad gegen Halsschmerzen Orange (24 Stk.)

ab 2,75

Medice Dorithricin Halstabletten Classic Lutschtabletten (20 Stk.)

Medice Dorithricin Halstabletten Classic Lutschtabletten (20 Stk.)

ab 4,30

Börner Sanhelios Propolis Halspastillen (10 Stk.)

Börner Sanhelios Propolis Halspastillen (10 Stk.)

ab 1,99

Medice Dorithricin Tabletten (PZN 2339234)

Medice Dorithricin Tabletten (PZN 2339234)

ab 4,89

Engelhard Isla-Moos Pastillen (60 Stück)

Bewertung:
Engelhard Isla-Moos Pastillen (60 Stück)

ab 4,28

Espara Propolis Thymian Spray (30 ml)

Espara Propolis Thymian Spray (30 ml)

ab 11,14

Krewel Aspecton Halstabletten Cassis (30 Stk.)

Krewel Aspecton Halstabletten Cassis (30 Stk.)

ab 1,98

Emcur Bad Emser Pastillen Ohne Zucker (30 Stk.)

Emcur Bad Emser Pastillen Ohne Zucker (30 Stk.)

ab 2,99

Engelhard Isla Mint Pastillen 30 Stück

Engelhard Isla Mint Pastillen 30 Stück

ab 2,37

Krewel Aspecton Halstabletten (60 Stk.)

Krewel Aspecton Halstabletten (60 Stk.)

ab 3,47

Klosterfrau Neo Angin Benzocain Dolo Zuckerfrei (24 Stk.) (PZN: 09532980)

Klosterfrau Neo Angin Benzocain Dolo Zuckerfrei (24 Stk.) (PZN: 09532980)

ab 4,91

Dr. R. Pfleger Ipalat Halspastillen Classic (40 Stk.) (PZN: 09942092)

Dr. R. Pfleger Ipalat Halspastillen Classic (40 Stk.) (PZN: 09942092)

ab 2,75

Klosterfrau Anginetten dolo akut Halstabletten (24 Stk.)

Klosterfrau Anginetten dolo akut Halstabletten (24 Stk.)

ab 3,06

Engelhard Isla Med hydro+ Pastillen (50 Stk.)

Engelhard Isla Med hydro+ Pastillen (50 Stk.)

ab 9,95

Dr. Pandalis Cystus 052 Bio Halspastillen Honig Orange

Dr. Pandalis Cystus 052 Bio Halspastillen Honig Orange

ab 7,95

Engelhard Isla Mint Pastillen 60 Stück

Engelhard Isla Mint Pastillen 60 Stück

ab 4,63

Krewel Gargarisma Halstabletten (20 Stk.)

Bewertung:
Krewel Gargarisma Halstabletten (20 Stk.)

ab 2,39

Mucoangin Minze 20 mg Lutschtabletten (18 Stk.)

Mucoangin Minze 20 mg Lutschtabletten (18 Stk.)

ab 3,93

Boehringer Mucoangin Lutschtabletten (PZN: 06129947)

Boehringer Mucoangin Lutschtabletten (PZN: 06129947)

ab 3,93

Medice Dorithricin Halstabletten Waldbeere (20 Stk.)

Medice Dorithricin Halstabletten Waldbeere (20 Stk.)

ab 4,37

Reckitt Benckiser Dobensana zuckerfrei Zitronengeschmack 1,2 mg/0,6 mg Lutschtabletten (24 Stk.)

Reckitt Benckiser Dobensana zuckerfrei Zitronengeschmack 1,2 mg/0,6 mg Lutschtabletten (24 Stk.)

ab 4,41

Dr. Pandalis Cystus 052 Bio Halspastillen Honig Orange (66 Stk.)

Dr. Pandalis Cystus 052 Bio Halspastillen Honig Orange (66 Stk.)

ab 7,95

Emser Pastillen Zuckerfrei (PZN 1506977)

Bewertung:
Emser Pastillen Zuckerfrei (PZN 1506977)

ab 3,59

Engelhard Isla Mint Pastillen 120 Stück

Engelhard Isla Mint Pastillen 120 Stück

ab 10,98

Medphano Remloefect Halspastillen zuckerfrei Eukalyptus Frisch (50 g) (PZN: 09285257)

Medphano Remloefect Halspastillen zuckerfrei Eukalyptus Frisch (50 g) (PZN: 09285257)

ab 0,75

Engelhard Isla Cassis Pastillen

Bewertung:
Engelhard Isla Cassis Pastillen

ab 2,58

Dr. R. Pfleger Ipalat Halspastillen classic (160 Stk.) (PZN: 09942100)

Dr. R. Pfleger Ipalat Halspastillen classic (160 Stk.) (PZN: 09942100)

ab 10,94

Medice Dorithricin Halstabletten Waldbeere (50 Stk.)

Medice Dorithricin Halstabletten Waldbeere (50 Stk.)

ab 7,31

Klosterfrau Broncholind Hals Rachen Lutschtabletten (24 Stk.)

Klosterfrau Broncholind Hals Rachen Lutschtabletten (24 Stk.)

ab 3,08

Krewel Meuselbach Mallebrin Lutschtabletten gg. Halsschmerzen (PZN 4654431)

Krewel Meuselbach Mallebrin Lutschtabletten gg. Halsschmerzen (PZN 4654431)

ab 4,71

Emser Pastillen Mit Mentholfrische (40 Stück)

Emser Pastillen Mit Mentholfrische (40 Stück)

ab 3,47

Engelhard Isla Cassis Pastillen (120 Stk.)

Engelhard Isla Cassis Pastillen (120 Stk.)

ab 10,98

Krewel Aspecton Halstabletten Cassis (60 Stk.)

Krewel Aspecton Halstabletten Cassis (60 Stk.)

ab 3,25

Dr. Pandalis Cystus 052 Bio Halspastillen (66 Stk.)

Dr. Pandalis Cystus 052 Bio Halspastillen (66 Stk.)

ab 7,91

Medphano Pertussin Lutschtabletten (10 Stk.) (PZN: 07618648)

Medphano Pertussin Lutschtabletten (10 Stk.) (PZN: 07618648)

ab 1,30

Engelhard Isla Mint Pastillen (PZN: 03227098)

Engelhard Isla Mint Pastillen (PZN: 03227098)

ab 2,37

Klosterfrau Broncholind Echinacea Lutschbonbons (24 Stk.)

Bewertung:
Klosterfrau Broncholind Echinacea Lutschbonbons (24 Stk.)

ab 2,20

Dr. R. Pfleger Ipalat Halspastillen mild (160 Stk.)

Dr. R. Pfleger Ipalat Halspastillen mild (160 Stk.)

ab 10,18

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber für Halsschmerztabletten

Wasserglas, halbierte Zitrone und Tabletten auf einem Tisch, im Hintergrund eine Person mit Halsschmerzen

 

Ein leichtes Kratzen im Hals, auftretende Schluckbeschwerden oder eine anhaltende Erkältung können Symptome für eine ernsthafte Halsentzündung sein. Die häufigste Ursache einerEntzündung stellt hierbei eine Infektion der Atemwege dar. Weitere Gründe können aber auch Tabakrauch, Allergien oder eine Störung des Säurerefluxes sein. In jedem Fall ist mit anhaltenden Halsschmerzen nicht zu spaßen. Langfristige Beschwerden können auf schwerwiegende Krankheiten hinweisen. Eine Erkältung gepaart mit einem schmerzendem Hals können die folgenden Arten von Entzündungen bedeuten:

  • Rachenentzündung
  • Kehlkopfentzündung
  • Mandelentzündung

Gewöhnliche Halsschmerzen erreichen meist nach drei Tagen ihren Klimax, nach etwa einer Woche ist von den Schmerzen nichts mehr zu spüren. Halten deine Schmerzen ohne eine sichtliche Verbesserung bereits länger an, solltest du dich unbedingt einem Arzt anvertrauen.

Falls deine Halsschmerzen erst beginnen und du für den Gang zum Hausarzt noch nicht bereit bist, erhältst du in diesem Ratgeber eine Übersicht über verschiedene Halsschmerztabletten. Des Weiteren erfährst du nützliches über die enthaltenen Wirkstoffe sowie über die Nebenwirkungen dieser Schmerzmittel.

Übersicht über die Auswahl der Tabletten

Unterschiedliche Tabletten und Kapseln in verschiedenen Farben auf einem Haufen

 

Schmerzt dich dein Hals, so stehen dir viele verschiedene Halsschmerztabletten zur Wahl. Die folgende Übersicht gibt dir dabei eine Auskunft, welche Wirkstoffe in den erhältlichen Tabletten zu finden sind. Mit Ausnahme von GeloRevoice sind die dargestellten Mittel apothekenpflichtig. Dies bedeutet, dass diese Produkte zwar keine ärztliche Verschreibung benötigen, sie aber nur durch Apotheker oder in den Onlineshops der Apotheken verkauft werden dürfen.

 

Name

PZN

Hersteller

Wirkstoffe

GeloRevoice

1712470

Pohl-Boskamp

Carbomer, Hyaluronsäure, Xanthan

Dolo-Dobendan

6865646

Reckitt Benckiser

Dichlorbenzylalkohol, Amylmetacresol

Neo-Angin

826622

Klosterfrau

Benzocain, Dichlorbenzylalkohol, Amylmetacrasol

Trachilid

9095172

Engelhard

Lidocain, Lidocain hydrochlorid

Lemocin

3181137

Novartis

Cetrimonium bromid, Lidocain, Tyrothricin

 

Drei unterschiedliche Blister mit Tabletten und ein Thermometer auf einer WolldeckeWirkstoffe

Da leidige Schluckbeschwerden häufig mit den Halsschmerzen einhergehen, sind Lutschtabletten empfehlenswert. Diese lösen sich im Mund auf und erleichtern dir somit, die Wirkstoffe aufzunehmen. In den meisten dieser Produkte sind sowohl antiseptische Wirkstoffe als auch Lokalanästhetika enthalten.

Antiseptika sind im Körper dafür zuständig, die schädlichen Bakterien zu reduzieren, indem sie ihre Vermehrung unterbinden. Die Lokalanästhetika hingegen sorgen erst einmal dafür, dass deine Schmerzen schnellst möglichst betäubt werden. Auf diese Weise lindern die Tabletten sowohl den akuten Schmerz und verbessern deinen gesundheitlichen Zustand.

 

Zu der Gruppe der Antiseptika zählen unter anderem die folgenden Wirkstoffe:

  • Amylmetacrasol
  • Dichlorbenzylakohol
  • Tyrothricin

Durch die Abtötung der Bakterien sorgen die Arzneimittel für eine Aussicht auf eine zukünftige Schmerzlinderung. Für den sofortigen, bemerkbaren Schmerz bieten dir Lokalanästhetika Linderung. Zusätzlich wird in einigen Halsmedikamenten Menthol hinzugefügt, das den schmerzenden Hals abkühlt. Die folgenden Lokalanästhetika werden für Halsschmerztabletten häufig verwendet:

  • Lidocain
  • Benzocain
  • Procain

 

Nebenwirkungen

Wie bei jedem Medikament können auch bei Halsschmerztabletten Nebenwirkungen auftreten. Die unerwünschten Auswirkungen unterscheiden sich bei den Halsmedikamenten zwischen Überreaktionen, die direkt im Mund auftreten können und Überreaktionen, die auf den Magen-Darm-Trakt anschlagen.

Eine überempfindliche Reaktion auf die Tabletten im Mund können unterschiedliche Folgen nach sich ziehen. Beispiele hierfür sind auftretende Schluckstörungen oder eine taube Zunge. Da viele der Medikamente darauf ausgelegt sind Bakterien im Mund zu beseitigen, ermöglichen sie bei einer Überreaktion diese vorübergehenden Gefühle. Allerdings tritt diese Art von Nebenwirkungen nur sehr selten auf.

Ebenso können auch kurzfristige Magenschmerzen und eine damit verbundene abführende Wirkung entstehen. Doch auch diese Nebenwirkung kommt nur in seltenen Fällen vor.

Anders ergeht es den Betroffenen dabei bei einer allergischen Reaktion. Durch diese können schlimmere Atembeschwerden verursacht werden, die in einer akuten Atemnot enden könnte. Zeigt dein Körper eine allergische Reaktion auf die Medizin, ist es ratsam, sich auf den sofortigen Weg zum Arzt zu begeben.

 

Frau mit Halstuch und kühlendem Lappen auf der Stirn liegt im Bett - im Vordergrund Medikamente auf dem Nachttisch

 

Wechselwirkungen

Solltest du bereits andere Medikamente verwenden, ist es ebenfalls unerlässlich, einen Arzt oder Apotheker aufzusuchen. Diese klären dich über mögliche Wechselwirkungen mit deinen weiteren Tabletten auf. Da manche Kombinationen ungefährlicher Medizin eine schlimmere Auswirkung auf deinen Körper haben könnten, sind diese Wechselwirkungen nicht zu unterschätzen.

Über die genaueren Neben- und Wechselwirkungen wirst du bereits auf der Packungsbeilage des jeweiligen Medikaments hingewiesen. Um auch gefährliche Kombinationen mit der Medizin zu berücksichtigen, die du eventuell erst später verschrieben bekommst, ist es zu empfehlen, diese Beilage aufzubewahren.

Halsschmerztabletten in der Schwangerschaft

Bei Erkältungen und Halsschmerzen in der Schwangerschaft ist Vorsicht bei der Auswahl der Medikamente geboten. Die meisten Lutschtabletten gegen die Halsschmerzen enthalten leider Stoffe, von denen während der Schwangerschaft sowie Stillzeit abzuraten ist. Sollte in der Packungsbeilage kein Hinweis darauf sein, ob du die Tabletten in dieser Zeit verwenden darfst, musst du vor der Einnahme unbedingt einen Arzt kontaktieren.

Empfiehlt dir der Arzt keine der Medikamente zuzuführen, kannst du die Halsschmerzen mit Hustenbonbons oder einer Tasse Tee zumindest beruhigen. Als Teesorten eignen sich hierfür Ingwer- oder Kamillentee, die die Krämpfe lösen und zum Teil auch antibakteriell wirken können. Allerdings enthalten auch viele Kräuter schädliche Stoffe, die negativ auf den Körper in der Schwangerschaft einwirken. Deshalb ist auch hier Vorsicht geboten. Allerdings ist beispielsweise eine Tasse Kamillentee für Schwangere ungefährlich, solange du auf eine gemäßigte Menge Acht gibst.

Weitere Alternativen

Teetasse mit der Aufschrift "tranquili tea" auf einem Holzbrettchen, im Vordergrund Kamillen-BlütenUm die Halsschmerzen ohne den Einsatz von Tabletten wieder loszuwerden, bestehen noch weitere Alternativen. Was bei Halsschmerzen zunächst zu berücksichtigen ist, ist die notwendige Menge an Flüssigkeit, die du zu dir nimmst. Auch wenn der Hals schmerzt und das Schlucken schwer fällt, solltest du trotzdem den üblichen Flüssigkeitshaushalt aufrecht erhalten. Für ausgewachsene Menschen liegt der empfohlene Richtwert zwischen 1,5 und 3 Litern pro Tag. Solltest du neben den Halsschmerzen noch über Erbrechen oder Durchfallerkrankungen klagen, erhöht sich diese Menge, da mehr Wasser durch diese Ausscheidungen aus dem Körper entzogen wird. Ob du dabei auf kalte oder warme Getränke setzt, wie eine angenehm warme Tasse Tee, hängt von deinem persönlichen Empfinden ab.

Schlagen die Tabletten bei dir nicht an oder möchtest du generell auf diese verzichten, bietet sich ein feuchtes Handtuch als Halswickel an. Dazu befeuchtest du einfach ein Handtuch mit warmen Wasser und trägst es als eine Art Schal. Optional kannst du auf das Tuch noch wohlriechende Öle tröpfeln. Da es bei Halsschmerzen kaum etwas wichtigeres gibt, als den Hals von außen zu wärmen, solltest du das abgekühlte Handtuch wieder vom Hals nehmen und zum Beispiel durch einen dicken Schal ersetzen.

Damit du wieder zu deinen Kräften findest, ist es ebenso wichtig deinem Körper Ruhe zu gönnen. Für die Regeneration solltest du lieber einen stressfreien Tag im warmen Zuhause bevorzugen. Da auch Stress einer der Auslöser für die Krankheiten sein kann, ist komplette Ruhe wichtig. Liegt noch viel Arbeit vor dir oder musst du dich um deine Mitmenschen kümmern, bitte deinen Chef oder eben diese Mitmenschen um Verständnis. Denn ohne diese Ruhephase erholt sich dein Körper nur schwer von den Symptomen und du schleppst die Krankheit möglicherweise über einen längeren Zeitraum mit dir herum.

Der Weg zum Arzt?

Junge Frau mit dunklen Haaren in warmer Kleidung trinkt aus einer Tasse, die sie mit beiden Händen hältHast du deinem Körper die notwendige Ruhe gegönnt, deinen Hals schön aufgewärmt und regelmäßig die Halstabletten genommen, doch nach über einer Woche noch keine Besserung verspürt, solltest du dich unbedingt zu einem behandelnden Arzt begeben. Denn ein schmerzender Hals und anhaltende Schluckbeschwerden sind oft nur ein Indiz für eine schlimmere Erkrankung. Den sofortigen Weg zu einem Arzt solltest du hingegen bei den folgenden Symptomen bevorzugen:

  • Schwere Atemnot
  • Fieber über 39 °C (bei einem Kind bereits ab 38 °C)
  • Zungenverfärbung
  • Plötzliche Heiserkeit
  • Stark angeschwollene Lymphknoten

Im Zweifelsfall ist es besser sich einmal mehr untersuchen zu lassen. Des Weiteren solltest du unbedingt auf andere Krankheiten überprüfen lassen, wenn die Beschwerden dich öfter als viermal jährlich plagen. Dann handelt es sich wahrscheinlich um einen anderen Infekt, der sich über die Schmerzen im Hals ausdrückt.

Packungsbeilage beachten

Für die genaue Dosierung und die jeweiligen Nebenwirkungen, die sich je nach Medikament unterscheiden, steht genaueres auf der Packungsbeilage. Außerdem ist zu beachten, dass sich die Dosierung auch nach Kriterien wie Alter, Körpergewicht und Geschlecht stark unterscheidet. Bist du dir über viele Dinge noch unsicher, dann befrage deinen Arzt oder einen Apotheker. Da Halsschmerzen nicht zu unterschätzen sind, beantworten sie dir deine Fragen und können dir mit einem weiteren Rat zur Seite stehen. Insbesondere was potenzielle Wechselwirkungen mit anderer Medizin betrifft, solltest du dich lieber genauer bei einem Experten erkunden.

 

 

 

Bildquellen:

  • Bigstock.com/ Subbotina Anna
  • Bigstock.com/ Atthidej Nimmanhaemin
  • Bigstock.com/ Laboko
  • Bigstock.com/ CandyBox Images
  • Bigstock.com/ steffstarr
  • Bigstock.com/ Eldar Nurkovic

 


Malte hofft dir mit diesem Ratgeber geholfen zu haben, wünscht dir gute Besserung und dass deine Beschwerden so schnell wie möglich wieder vergehen.