Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit


Ratgeber Halstuch

Wissenswertes über das Halstuch

Allgemeines
Das Halstuch ist ein Tuch in meist dreieckiger oder quadratischer Form zum Tragen um den Hals und ähnelt sehr dem Schal. Es zählt zu einem Kleidungsstück, das heutzutage bevorzugt von Damen getragen wird.

Geschichte
Als Herrenbekleidung fand das Halstuch zu Zeiten Ludwig des XIV. seine Wurzeln und wurde aus feinem weißen, schwarzen und farbigen Stoffen gefertigt. Während beim Tragen von Tüchern für den Hals heutzutage alles erlaubt ist und die Mode geschlungen und geknotet werden kann wie gewünscht und keinen besonderen Vorgaben entspricht, wurde in der damaligen Zeit das Tuch unter dem Kinn gebunden, und die mit Spitzen besetzten Zipfel zeigten zur Brust. Nachdem es zwischenzeitlich durch das sogenannte Jabot verdrängt wurde, trat es in den 1780er-Jahren wieder auf und bestand hier zum Großteil aus feinem, weißen Leinen, das den Hemdkragen umschloss. Zur Französischen Revolution wurden mitunter drei Halstücher zusammen getragen, die über das Kinn hinaus gingen und erst zu Zeiten des aufgestellten Tragens bei einem Hemd für Männer in ihrer Länge wieder zurückgingen. Mit der Zeit wurden die Formen vielfältiger, so dass es ab 1830 dann auch gesteifte Halsbinden auf den Markt zu erwerben gab. Mit der Entwicklung von Krawatten und Fliege sank die Nachfrage an dieser Herrenmode, und das Halstuch bestand ab diesem Zeitpunkt meist nur noch aus einem einzigen Band.

Verwendung
Heutzutage stellen Halstücher trendige, belebende Accessoires bei der Damenbekleidung und in der Mode für Herren dar. Ob unter dem Mantel oder zu einem Pullover, in Kombination mit Sakko und Krawatte - der Mode sind keine Grenzen gesetzt, und die Verwendung von Schal und Halstüchern lässt den Fantasien und Wünschen des Trägers freien Lauf. Dabei ist das Halstuch keineswegs saisonbedingt und kann zur kalten und frostigen Winterzeit wie auch an heißen Sommertagen Anwendung finden. Durch die große Vielfalt passen leichte und fein verarbeitet Modelle aus Seide hervorragend zu einem Sommerkleid oder Strandkleid, wohingegen die Baumwoll-Variationen besser zum Strickkleid oder in der Herrenbekleidung eher zu langer Hose und Herren V-Pullover im Winter getragen werden. Hier ist es auch als Accessoire zu Herren- und Damen Jacken immer öfter statt Schals zu beobachten.

Andere Tuchformen
Neben dem Halstuch gibt es noch das vielseitig einsetzbare Dreieckstuch, das sowohl im Militär zum Bestandteil der medizinischen Ausrüstung gehört, wie auch als Bekleidung um Hüfte, Schulter, Hals und Kopf getragen werden kann. Das Nickituch dagegen wird eng um den Hals geschlungen und in quadratischer Form gefertigt. Am besten, Sie haben einige Modelle in Ihrem Kleiderschrank vorrätig, dann sind Sie für jede Situation modisch gerüstet!