Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Hammer

Wissenswertes über Hämmer
Die Hämmer, im Singular der Hammer, gehören zum ältesten Werkzeug. Bereits in den Urzeiten wurden Steine bearbeitet, um als Schlagwerkzeug in Form eines Faustkeils Anwendung zu finden. Hämmer, so wie wir sie nach heutiger Definition einordnen, entstanden in der Jungsteinzeit. Der Hammerkopf war noch aus Stein. In der Bronzezeit kam erstmals Metall zum Einsatz.

Aufbau der Hämmer
Hämmer sind Schlagwerkzeuge, die durch das Zusammenspiel von Trägheit und physikalischer Hebelwirkung Bewegungsenergie auf Körper konzentriert einwirken lassen. Sie bestehen aus dem Hammerkopf und einem Stiel. Der Aufbau des Hammerkopfs und sein Gewicht kann dabei je nach Wirkungsfeld sehr verschieden sein. Grundsätzlich verfügt er meist über eine Finne und eine Bahn, die eigentliche Schlagfläche. Der Stiel wird meist durch das mittige Auge im Kopf geführt und mit einem Keil befestigt. Das Auge befindet sich im Haus des Hammerkopfs. Eine der geläufigsten Hammerart ist der Schlosserhammer, bei dem die Finne mittig zum Kopf und waagrecht zum Stiel ausgerichtet ist. Weitere sind der Schreinerhammer, der Klauenhammer oder der Vorschlaghammer.

Hämmer und ihr Einsatzbereich
Hämmer werden vor allem im handwerklichen Bereich verwendet, sei es zum Formen oder einfachem Schlagen. Das Einschlagen eines Nagels in die Wand, das Formen von Blechen oder das Schmieden von Eisen: Hämmer kommen sehr vielseitig zum Einsatz. In anderen Bereichen dienen sie beispielsweise auch symbolisch als Auktionshammer oder in der Medizin als Reflexhammer. Auch maschinell wurde das Prinzip des Hämmerns umgesetzt, siehe beispielsweise beim Bohrhammer oder beim Presslufthammer. In sogenannten Hammerwerken kamen die Handhämmer in sehr viel größeren Dimensionen zum Einsatz, angetrieben durch die Kraft des Dampfes oder des Wassers.

Die Bedeutung der Hämmer als wertvolles Werkzeug kommt auch dadurch zum Ausdruck, dass der Hammer oft als Symbol für Arbeit verwendet wurde. Sei es in der ehemaligen sowjetischen Flagge oder im Bergmannssymbol. Selbst in der Religion hat der Hammer seine Bedeutung. In der alten germanischen Götterwelt trägt der mächtige Thor stolz seinen Hammer, den er als Blitz zur Erde schleudert.