Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Handball Artikel

Wissenswertes über Handball
Handball ist eine Ballsportart, bei der zwei Mannschaften gegeneinander antreten. Ziel ist es den Handball während der Spielzeit so oft wie möglich im gegnerischen Tor zu platzieren. Die Mannschaft, die am Ende die meisten Toren hat, gewinnt. Während des Spiels befinden sich aus jedem Team jeweils 6 Feldspieler und ein Torwart auf dem Feld. Alle Spieler dürfen während des Spielverlaufs regelmäßig und beliebig oft ausgewechselt werden. Die Spielzeit beträgt (außer im Jugendbereich) zwei mal 30 Minuten und jede Hälfte wird als Halbzeit bezeichnet.

Die Geschichte von Handball
1906 wurde erstmals von Holger Nielsen ein Regelwerk festgelegt, dass dem heutigen Handball verwandt ist. Hierbei wurde mit einem Ball auf Tore geworfen und der Ball durfte nicht länger als 3 Sekunden vom Spieler gehalten werden. Diese Idee wurde von Max Heiser und Carl Schelenz aufgegriffen und am 29.Oktober 1917 mit dem Begriff Handball? betitelt. Ursprünglich nur für Frauen und Mädchen gedacht, entwickelte sich Handball durch verschiedene Regeländerungen zu einem Breitensport.

Die erste deutsche Meisterschaft wurde bereits im Jahre 1921 ausgetragen und 4 Jahre später folgte das erste Länderspiel Deutschland gegen Österreich. 1936 stand Handball bei den Olympischen Spielen in Berlin das erste Mal im Interesse der Öffentlichkeit und knapp 100.000 Zuschauer verfolgten die Endpiele der Deutschen Nationalmannschaft gegen Österreich und Schweiz.

Feld- und Hallenhandball
Ursprünglich wurde in Deutschland Feldhandball gespielt – das Spielfeld befand sich dabei im Freien. Die skandinavischen Länder entwickelten im Laufe der Jahre den Hallenhandball, der sich mit Beginn der sechsziger Jahre auch in Deutschland durchsetzte. Die Bequemlichkeit der Zuschauer, der Bau unzähliger Spielhallen und viele Regeländerungen trugen dazu bei, dass das Spiel nur noch selten an der frischen Luft ausgetragen wird. Heutzutage wird der allgemeine Begriff Handball synonym mit Hallenhandball verstanden.

Das Spielfeld
Das Spielfeld befindet sich beim Hallenhandball in einer Sporthalle und ist 40 Meter mal 20 Meter groß. An jeder Außenseite befindet sich ein Handballtor, welches 3 Meter breit und 2 Meter hoch ist. Die Tore sind fest im Boden verankert und durch zwei unterschiedliche Kontrastfarben deutlich gekennzeichnet. Der Ball mit dem gespielt wird ist aus Leder oder Kunststoff und kann in seiner Größe variieren. Männer ab 16 Jahren spielen mit einem größeren und schwereren Ball als beispielsweise Frauen oder Jugendliche ab 12 Jahren.

Beach-Handball
Am 20. Juni 1992 wurde in Italien Beach-Handball erfunden und 1994 offiziell durch die IHF (Internationale Handball Federation) anerkannt. Gespielt wird mit einem PVC-Ball, der die gleiche Größe wie ein Hallenhandball hat. Das Spielfeld ist hierbei 12 Meter breit und 15 Meter lang. An beiden Seiten schließt sich ein 6 Meter breiter Torraum an. Ein Team setzt sich aus 6 Feldspielern und einem Torwart zusammen, wobei sich nur maximal vier Mitglieder einer Mannschaft gleichzeitig auf dem Spielfeld befinden dürfen. Gespielt wird barfuß zwei mal 10 Minuten lang.